Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Regen auch bei Sonnenschein künstlicher Regen im Film

Berühmte Personen

Regen auch bei Sonnenschein künstlicher Regen im Film

Die Verwendung von Spezialeffekten im Film ist fast so alt wie das Kino selbst. Die Effekte sind nicht immer nur abhängig von den technischen Möglichkeiten, sondern haben oft mit dem Ideenreichtum, der Phantasie oder dem handwerklichen Können des Regisseurs, Requisitenbauers oder Kameramanns zu tun.

Wie regnet es bei Sonnenschein?

Zwischen Aufnahme und Sendung vergehen beim Film oder bei Fernsehserien oft mehrere Monate. Da ist es wichtig vom Wetter unabhängig zu sein. Manche Szenen für eine Sendung im November werden beispielsweise schon im August gedreht. Um trotzdem die richtige Kulisse, sprich das richtige Wetter zu haben, wird mit einigen Tricks nachgeholfen.
 
 
Duschkopf am Set

Will man bei schönem Wetter etwa eine Szene mit Platzregen drehen, so wird ein Regenkopf am Außenset des Studios gebaut. Das ist eine Art Dusche, die von der Seite Wasser auf die Schauspieler sprüht. Die Regentropfen müssen größer sein als bei echtem Regen, damit die Kamera diese überhaupt aufzeichnen kann. Das Wasser darf nicht zu hoch sprühen, sonst fallen die Tropfen zu schnell.



Instant oder künstlicher Regen

Die Sprinklerrohre sind handelsübliche Wasserrohre mit Gewinde (für Schlauchanschluss), die nachträglich an einem Ende zugelötet und mit zahlreichen nebeneinanderliegenden Bohrungen (wie Perlen an einer Kette) versehen sind. Die Größe der Bohrungen entscheidet darüber, ob die Wassertropfen groß genug sind, damit die Kamera sie auch tatsächlich wahrnehmen kann. Das ist nämlich gar nicht so einfach. 

Natürlich lassen sich mit diesen Sprinklerrohren nur relativ begrenzte Ausschnitte verregnen. Oft verwendet man für Vordergrund und Hintergrund jeweils ein solches Gestell. Die Bohrungen werden so ausgerichtet, dass sie nach oben zeigen. Damit wird sichergestellt, dass das Wasser erst einen kleinen Bogen durch die Luft macht, dann sehen die Tropfen realistischer aus.

16.10.02 - sw / Foto: wikipedia

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt