Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Peter Ustinov: Multitalent und Kosmopolit

Berühmte Personen

Peter Ustinov: Multitalent und Kosmopolit

Sir Peter Ustinov wurde am 16. April 1921 geboren. Er war der Sohn eines russischstämmigen deutschen Journalisten und einer französischen Bühnenbildnerin, die wiederum Italiener und Äthiopier zu ihren Vorfahren zählte.


Eines von zahlreichen Büchern von und über Sir Peter Ustinov.
In London geboren, wuchs er dort viersprachig auf. Das prägte ihn und machte aus ihm den Weltbürger Ustinov. Bis zu seinem Tod am 28. März 2004 lebte er in Genf in der Schweiz.

Über 30 Jahren engagierte er sich für die UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Bekannt wurde Ustinov mit internationalen Kinofilmen (z.B. Quo Vadis und Topkapi). Ustinov bekam sogar zwei Oscars, den wichtigsten Filmpreis in Hollywood. 

Seit den späten 70ern versuchte er des öfteren als belgischer Detektiv Hercule Poirot in mehreren Agatha-Christie-Adaptionen für Kino und Fernsehen mysteriöse Morde aufzuklären: In dem preisgekrönten Filmen "Tod auf dem Nil"(1978), sowie in "Das Böse unter der Sonne" (1982), Mord à  la carte (1985), "Tödliche Parties" (1986), "Mord mit verteilten Rollen" (1986) und "Rendezvous mit einer Leiche" (1987).

Peter Ustinov war ein echter Tausendsassa. Er arbeitete für Theater- und Opernbühnen, Film und Fernsehen, war beliebt als Erzähler, als Synchronsprecher und Musikclown. Ustinov machte sich als Schauspieler, Regisseur, Autor und Journalist einen Namen. 1990 bekam er sogar den Adelstitel "Sir" von der englischen Königin Queen Elisabeth II.

Peter Ustinov hatte bei all seinem Erfolg, aber immer auch den Blick für die Schwächeren und Armen, für die, die weniger Glück in ihrem Leben hatten als er selbst. Bundespräsident Johannes Rau bezeichnete Sir Peter Ustinov zu seinem 80. Geburtstag am 16. April 2001 als einen Philosophen. Denn der Weltenbürger war ein Meister der feinen Ironie, des Spotts und der präzisen Worte und so schrieb er auch erfolgreich Bücher und Theaterstücke.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt