Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Paul Hogan - ein charmanter Abenteurer

Berühmte Personen

Paul Hogan - ein charmanter Abenteurer

Paul Hogan ist ein Spätzünder. Seinen ersten Spielfilm drehte er erst mit 47 Jahren. Dafür wurde "Crocodile Dundee" (1986) um so erfolgreicher. Paul Hogan gewann den Golden Globe Award als bester Schauspieler und erhielt eine Nominierung für den British Academy Award. Sogar für den Oscar für das beste Original-Drehbuch wurde er zusammen mit seinen Co-Autoren nominiert.


Es folgte der enorme Erfolg von "Crocodile Dundee 2" (1988). Beide Filme zusammen spielten über eine Milliarde Dollar ein.

Australiens beliebteste Persönlichkeit arbeitete früher als Monteur, hoch oben auf der Harbour Bridge in Sydney, bevor er zum gefeiertsten Fernsehstar seines Landes wurde.

"Hoges" (wie er zuhause genannt wird) präsentierte dem australischen Publikum zum ersten Mal seine Talente, als er eine TV-Show schrieb und sich als steptanzender Messerwerfer aus dem Hinterland für TV-Auftritte anbot.

Ein Showproduzent lud ihn ein, um auf seine Kosten seine Späße zu landen. Hogan drehte den Spieß aber um und brillierte mit einer lustigen Satire, in der er die Show, in der er auftrat, durch den Kakao zog.

Seine aufwendige Sendung "Die Paul Hogan Show" feierte 1977 Premiere und katapultierte sich an die Spitze der Einschaltquoten. Die Sendungen mit Hogans Specials, die 1983 in England entstanden, wurden zu weltweiten Klassikern.

In den USA wurde Hogan beim Publikum zuerst durch TV-Werbespots für den australischen Fremdenverkehrsverband bekannt, in denen er die Amerikaner dazu aufforderte, "G´day" und "Come Down Under" zu sagen.

Bevor "Crocodile Dundee" herausgebracht wurde, spielte Hogan eine dramatische Rolle in der von Kritikern gefeierten Serie "Anzacs", wurde mit dem australischen Emmy Award ausgezeichnet und erhielt den Titel "Australier des Jahres".

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt