Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Michael Ballack

Berühmte Personen

Michael Ballack

Am 26. September 1976 wurde Michael Ballack im sächsischen Görlitz geboren. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft ist der flexible Mittelfeldstratege, der als Kämpfer und Spieler mit Weltklasseformat gilt. Unter anderem auch deshalb, weil er nicht nur den entscheidenden Pass spielen kann, sondern selbst torgefährlich ist, egal ob mit dem Kopf oder mit Distanzschüssen. Seit dieser Saison spielt Michael Ballack beim englischen Nobelclub FC Chelsea, mit dem er das Champions League-Finale erreichte. Bei der EM 2008 möchte er mit seiner Mannschaft den Titel holen!

Wechsel zu Chelsea

Derzeit ist er einer der wenigen deutschen Fußballer, der auch für die internationalen Ligen von Interesse ist und so gab es vor seinem Wechsel ein zähes Hin und Her: Denn der FC Bayern München hatte seinem "Mittelfeldmotor" ein lukratives Angebot unterbreitet und wollte schon im Herbst 2005 eine Vertragsverlängerung mit Ballack. Der ließ sich allerdings Zeit bis Mitte Mai. Dann unterschrieb er beim englischen Meister FC Chelsea einen Drei-Jahres-Vertrag. Ballack sieht den Wechsel nach London als Chance, noch mal etwas Neues auszuprobieren. Er möchte sich in einer neuen Liga - wohl eine der stärksten zur Zeit - beweisen.

Doch der Start in England war holprig und von Verletzungen geprägt. Es schien sich zu bewahrheiten, was Kritiker befürchteten: Ballack sei nicht stark, nicht aggressiv genug für die englische Liga. Doch 2008 griff Ballack, der auch beim FC Chelsea die 13 trägt, an und war mit Toren und sehr guten Spielen daran beteiligt, dass sein Verein nochmals in den Kampf um den Meistertitel eingriff. Am Ende hatte der Manchester United die Nase vorn. Doch Chelsea hatte noch das Champions League Endspiel vor sich.

Champions League Finale 2008

In Moskau traten die beiden Mannschaften von der Insel zum Finale an und es entwickelte sich eine spannende, packende Partie. Cristiano Ronaldo köpfte in der 26. Minute zum 1:0 für ManU ein. Völlig verdient zu diesem Zeitpunkt. Dann konnte der FC Chelsea vor der Pause mit viel Glück zum 1:1 durch Frank Lampard ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten Chancen, wobei vor allem auch Petr Chech im Tor von Chelsea sehr gut parierte. 1:1 stand es auch nach regulärer Spielzeit und nach der Verlängerung - das Elfmeterschießen musste entscheiden. Michael Ballack verwandelte seinen Elfmeter zum 1:1 sicher. Dann hielt Chech den Elfmeter von Cristiano Ronaldo - Chelsea war im Vorteil. Die weiteren Schützen verwandelten, bis Chelseas Kapiän John Terry als vierter Schütze unglücklich an den Pfosten traf. Schließlich verschoss noch Anelka und ManU gewann 6:5 nach Elfmeterschießen - wieder kein großer Titel für Michael Ballack!

Karriere

Seine Karriere begann der 1,89 Meter große Frauenschwarm 1983 beim damaligen Verein BSG Motor "Fritz Heckert" Karl-Marx-Stadt. Dann wechselte er zum FC Karl-Marx-Stadt, der nach der Wende in den Chemnitzer FC umbenannt wurde. 1997 ging Ballack zum 1. FC Kaiserslautern, mit dem er 1998 seine erste Deutsche Meisterschaft feierte. Danach kam er zum 1. FC Leverkusen und schließlich zum FC Bayern München, mit dem er drei weitere Deutsche Meisterschaften (2003, 2004 und 2006) und drei Deutsche Pokaltitel (2003, 2005, 2006) holte. Doch bis zum Ende der Saison 2005/06 gelang es Ballack nicht, mit dem FC Bayern München den großen Traum vom Champions League Gewinn zu verwirklichen. Dieses Ziel wollte er mit dem Londoner Spitzenverein schon in der Saison 2006/07 erreichen. Das klappte aber nicht. Doch jetzt in seiner zweiten Saison 2007/08 steht er im Finale des wichtigsten europäischen Wettbewerbs.


Nationalmannschaft

Als einer der routiniertesten und stärksten Spieler war Michael Ballack ein gesetzter und wichtiger Mann für das Bundestrainer-Team bei der WM 2006. Jürgen Klinsmann, Jogi Löw und Andi Köpke sahen in Michael Ballack eine Leitfigur für die jungen Spieler. Die Trainer übertrugen eine große Verantwortung auf den Mittelfeldregisseur, die er nur zum Teil erfüllen konnte.

Gleich im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica musste Ballack wegen einer Wadenverletzung auf der Bank bleiben. In den weiteren Spielen gelang ihm kein Tor: Beim 2:0-Sieg im Achtelfinale gegen Schweden gelang ihm sein bestes Spiel. Im Spiel gegen Ecuador und im Viertelfinale gegen Argentinien, wurde Ballack zum Spieler des Spiels gewählt und am Ende auch in das so genannte "All-Star-Team" der Weltmeisterschaft berufen.

Kapitän

Sein erstes Länderspiel absolvierte Michael Ballack am 28. April 1999. Er war bei den Europameisterschaften 2000 in Belgien und den Niederlanden sowie 2004 in Portugal mit von der Partie. Einen der bittersten Momente in seiner Karriere erlebte der Fußballprofi als er wegen einer Gelbsperre bei der WM 2002 in Südkorea und Japan nicht am Finale gegen Brasilien teilnehmen durfte. Zuvor hatte er das wichtige Tor geschossen, durch das die Mannschaft überhaupt ins Endspiel kam. 2004 machte ihn der damals neu eingesetzte Bundestrainer Klinsmann zum Kapitän der Nationalmannschaft.

Auch im letzten Spiel um Platz 3, in der Partie gegen Portugal, die Deutschland mit 3:1 gewann, musste Ballack verletzungsbedingt aussetzen.

Nach der WM zog der Spieler von München nach London, wo er jetzt für den FC Chelsea spielt. Nun versucht er sich bei diesem, mit Weltklassespielern "überfüllten" Verein durchzusetzen. Er spielt wieder mit seiner Nummer 13. Und sein erstes Tor im heimischen Stadion an der Stamford Bridge gelang ihm in einem durchaus wichtigen Spiel: am 12. September gegen Werder Bremen beim Auftaktspiel zur Champions League 2006/07.

Privat

Ballack hat mit seiner Lebensgefährtin Simone Lambe drei Söhne: Louis, Emilio und Jordi. Seine Hobbys sind Reisen, Tennis, Golf, Kinofilme und Musik hören. Neben den stattlichen Summen, die Ballack als Fußballer verdient, ist er derzeit einer der gefragtesten Werbeträger.

Viel vorgenommen für die EM 2008

Eigentlich müsste das traurige Ende des Champions League Finales für Michael Ballack ihn umso mehr motivieren, bei der EM den Titel zu holen. Wir wünschen es ihm, denn er hat es sicher verdient!

Mehr Infos findet ihr auf der Website von Michael Ballack
-ab-23.05.2008 Text / Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von adidas, DFB und FC Chelsea.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt