Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Malt mit für den Frieden!

Berühmte Personen

Malt mit für den Frieden!

Small pieces for peace (Kleine Stücke für den Frieden), so heißt das neueste Projekt des koreanischen Künstlers Ik-Joong Kang. Gemeinsam mit UNICEF organisiert er zum G8-Gipfel eine Ausstellung in Bad Doberan. Dort sollen die Gemälde von Kindern aus aller Welt ein Riesenkunstwerk ergeben. Um was es bei der Aktion geht und wie ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier ...

Ik-Joong Kang ist ein Künstler aus Korea. Er wurde 1960 geboren und wanderte 1984 nach New York aus. Viele seiner Kunstwerke sind Collagen, setzen sich also aus verschiedenen Teilen zusammen. So arbeitete er mit rund sieben mal sieben Zentimeter großen Tafeln, die zu einem großen Kunstwerk zusammengesetzt wurden.

Besonders eindrucksvoll waren seine Installationen 100 000 Dreams, also 100 000 Träume (siehe Bild). Dort setzte er Zeichnungen von Kindern aus dem geteilten Nord- und Südkorea zusammen. Auch an der Installation Amazed World (Ein Wortspiel, das sich schlecht übersetzen lässt, denn maze bedeutet zum einen Labyrinth, amazed heißt begeistert) beteiligten sich über hunderttausend Kinder aus 140 Ländern.

Kinderkünstler aus der ganzen Welt


Die Ausstellung "Amazed World" im UN-Gebäude in New York.



Demnächst findet in Heiligendamm an der Ostsee der G8-Gipfel statt. Beim G8-Gipfel treffen sich die Führer der größten Industrienationen der Erde und sprechen über Wirtschaft, Klima, Kriege und die Zukunft der Kinder. Aus diesem Anlass findet im nahen Bad Doberan die Ausstellung BALANCE! statt. Mittelpunkt der Ausstellung ist das Projekt Small Pieces for Peace von Kang. Hunderttausende Kinder aus aller Herren Länder nehmen daran teil und ihr könnt auch noch mitmachen! (Siehe Link am Ende des Artikels)

Traumbilder für eine bessere Welt

Dabei werden wieder unzählige Zeichnungen von Kindern über Ängste, Sorgen, Hoffnungen, Träume und Wünsche gesammelt. Kang sammelt all diese Traumbilder und baut all diese Gemälde in ein altes Haus. Kang möchte aus einer alten Ruine durch viele bunte Kinderzukunftstraumbilder ein großes, buntes Kinderhaus machen. Und aus dem großen, bunten Kinderhaus soll ein großes Friedenshaus werden, das den G8-Führern zu denken geben soll. Gemeinsam mit UNICEF Deutschland engagiert sich dieses Projekt für die Rechte der Kinder.

Der Kinofilm zum Projekt von Detlev Buck

An dem Projekt beteiligen sich außerdem die Kinderhilfsorganisation Plan International, sowie viele Bürgerinnen und Bürger der anliegenden Städte und Gemeinden. Außerdem die Stadt Bad Doberan, die evangelisch-lutherische Kirche vor Ort sowie viele Kinder- und Jugendinitiativen. Und natürlich die Kinderkünstler aus aller Welt, zu denen auch du gehören kannst. Außerdem wird der Regisseur und Schauspieler Detlev Buck einen Film über das Projekt drehen. Der wird dann in vielen Kinos bundesweit zu sehen sein.

Der Aufruf von Ik-Joong Kang

Jetzt planen wir, Millionen und Millionen Kinderträume zu sammeln, Träume, von denen ich glaube, dass sie Menschen, Städte, Länder, ja die ganze Welt verbinden können. Denn eine Wand aus Träumen kann eine Wand aus Hass und Ignoranz, die uns für lange Zeit trennte, zerstören. Kinderzeichnungen, Deine Zeichnungen haben magische Kraft. Durch Deine Zeichnungen wird aus Trennung Vereinigung, und ein Winter wird zum Sommer. Die Nacht wird zum Tag. Und der Feind wird ein Freund. Schicke uns Deine Träume. Zum G8 Gipfel nach Heiligendamm in Deutschland. Vielen Dank. Dein Ik-Joong Kang

Die kleinen, aber wichtigen Bausteine für den Frieden, die Small pieces for peace werden vom vom 1. Juni bis zum 8. Juli 2007 in Bad Doberan als Teil der Ausstellung BALANCE! zu sehen sein.

Wenn du noch mitmachen möchtest, dann besuch einfach diese Website: http://www.smallpiecesforpeace.com/

Dort findest du alle nötigen Informationen und Vorlagen, die du brauchst, um an dem großen Kunstprojekt teilzunehmen.

Text: -jj- 2.5.2007 // Bilder: © smallpiecesforpeace/Ik-Joong Kang

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt