Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Lexikon: Jim Henson

Berühmte Personen

Lexikon: Jim Henson

Miss Piggy, Kermit der Frosch oder Fozzy Bär - die Muppets begeistern nicht nur Kinder. Ihr Schöpfer, Jim Heson, wurde am 24. September 1936 in Greenville, Mississippi, USA geboren. Nach kurzer schwerer Krankheit ist Jim Henson 1990 in New York gestorben. Nicht nur durch die Muppets ist er unsterblich geworden.

Der kleine Jim kam 1936 als zweiter Sohn von Paul und Betty Henson zur Welt. Seine Jugend in Leland und Maryland war glücklich. Bereits in der fünften Klasse begann sich Jim für das Schauspiel zu interessieren. Noch während seiner High School Zeit wurde Jim für das Fernsehen entdeckt. Er gab Puppenvorführungen. Als Student der Universität Maryland erfand er die Hauptfigur der späteren Muppets: Kermit, den Frosch.

Jim und seine Frau Jane gastierten mit einem Vorläufer der Muppet-Show Jim and Friends in verschieden Fernseh-Shows und erfreuten sich großer Beliebtheit. Aus diesem Grund bat der bekannte TV-Produzent Joan Ganz Cooney Jim an den Arbeiten zur Sesamstraße, einer Schulserie für Kinder, mitzuwirken. So entstanden Ernie und Bert, Oscar aus der Mülltonne, Grobi und das Krümelmonster. Die Kids waren begeistert.

Jim Henson wollte seine Puppenfamilie ausbauen. Doch niemand nahm seine Ideen richtig ernst, bis er den Produzenten Lord Lew Grade traf. 1975 begannen die Arbeiten für die Muppet-Show. Miss Piggy, Fozzy Bär, Gonzo und all die anderen unvergesslichen Muppet-Charaktere entstanden. Er selbst hauchte seinen Lieblingsfiguren Kermit, Rolf dem Hund, dem Schwedischen Koch und dem ewigen Nörgler Waldorf als Puppenspieler Leben ein. Jim Henson konnte endlich all seine Ideen und seinen Humor ausleben und beglückte Kinder und Erwachsene.

1990 starb der Puppenvater, doch seine Ideen leben weiter. Jim Henson hatte sich zu Lebzeiten ein Team von Entwicklern und Mitarbeitern geschaffen, die wie er dafür leben, Kinder glücklich zu machen. Seine drei Kinder und seine Frau Janre führen sein Unternehmen weiter.

17.12.2003

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt