Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Kinderkino an der Elbe - Das Michel-Filmfest

Berühmte Personen

Kinderkino an der Elbe - Das Michel-Filmfest

Der Michel ist nicht nur das Wahrzeichen Hamburgs, sondern auch ein Kinderfilmfest. Es wird im Rahmen des Filmfests für Erwachsene ausgetragen. Die Premieren müssen vor den kritischen Augen einer Kinderjury bestehen.

 
Alle gezeigten Kurz- und Langfilme richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren. Der beste Film wird mit dem Michel-Award prämiert, der zum 11. Mal in Folge vergeben wird. Das Preisgeld liegt bei immerhin 5.000 Euro. Und ausschließlich fünf Kinder entscheiden, wer die begehrte Auszeichnung am Ende mit nach Hause nehmen darf.

 Spielort: CinemaxX

Wer in Hamburg und Umgebung wohnt oder in den Herbstferien vor Ort ist, sollte unbedingt vorbeischauen. Gespielt wird im CinemaxX Dammtordamm 1 von Freitag, 30. September bis Samstag, 8. Oktober. Zu sehen sind in diesem Jahr unter anderem Filme aus Deutschland, Kanada, Norwegen und den Niederlanden.

Abenteuer auf dem Mississippi

Eröffnet wird das Festival von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Die moderne Variante des 130 Jahre alten Kinderbuchklassikers wurde an der Havel um Berlin gedreht, obwohl die Abenteuergeschichte eigentlich in den USA spielt. Wie im Original werden Huck und Tom Zeugen eines Mordes und müssen vor Indianer Joe fliehen. Eine wilde Verfolgungsjagd auf dem Mississippi beginnt.
 
Adoption und erste Liebe 

In Als Dolly Parton meine Mutter war erfährt eine Elfjährige in der kanadischen Provinz, dass sie adoptiert ist. Wer ihre leibliche Mutter ist, beschließt sie selbst spontan: Dolly Parton: Allein mit dem Fahrrad macht sie sich auf zum Konzert ihres Idols.  Um die erste Liebe geht es bei Anne liebt Philipp. Obwohl sich die Zehnjährige zu jung für die Liebe fühlt, trifft sie unerwartet ihren Traumprinzen. Doch es gibt ein Problem: Auch Ellen ist hinter Philipp her. Und sie ist perfekt!

Geheimnisvolle Briefe 

Richtig spannend wird es in Briefgeheimnis aus den Niederlanden. Weil sich ihre Eltern dauern streiten, heckt Eva mit ihren Freunden einen Plan aus. Sie versteckt sich für einen Tag, damit sich Mama und Papa mal so richtig Sorgen machen. Doch zum vereinbarten Zeitpunkt ist Eva verschwunden. Als sie wieder auftaucht, erzählt sie eine haarsträubende Geschichte von Mord und Erpressung. Und das Schlimmste: Ihr Papa scheint in der Sache mit drin zu stecken.

"Lucas" trifft "Michel" 

Unterstützung fürs Filmprogramm gibt es dieses Jahr außerdem aus Frankfurt: Das Kinderfilmfest Lucas steuert die Publikumsrenner der Saison bei. Die Wettbewerbsfilme aus Afrika, England, Norwegen, Australien und Holland erzählen von einer Freundschaft, die eine schwere Prüfung bestehen muss, von zwei krebskranken Freuden, die gegen das Vergessenwerden nach ihrem eigenen Tod ankämpfen und das Schicksal verschiedener Kinder aus fremden Kulturkreisen.

Kurzfilme für kleine Zuschauer

Perfekt schon für kleine Zuschauer: die Kurzfilme ohne Dialoge. In den Filmpausen gibt es ein spielerisches Unterhaltungsprogramm. Seid dabei, wenn sich eine Ratte in eine Königstochter verliebt, wenn Frosch und Hase das Telefon entdecken oder eine kleine Ente eine folgenreiche Begegnung mit dem Tod hat. Unbedingt hingehen und anschauen!  

Das ganze Programm online findet ihr unter: hier 
Nic 22.9. 2010 / Fotos: Michel Kinderfilmfest

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt