Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Jetzt tauts... bestimmt nicht: Manni, Sid und Co. beim Eisskulpturenfestival Lübeck

Berühmte Personen

Jetzt tauts... bestimmt nicht: Manni, Sid und Co. beim Eisskulpturenfestival Lübeck

Rund 20 Eisskulpteure aus Lettland, Finnland, Russland, Irland, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden haben innerhalb von zweieinhalb Wochen die Filmhelden von Ice Age II in Lübeck nachgebaut. Aus 300 Tonnen Schnee und Eis entstanden in einer speziellen Thermohalle an der Musik- und Kongreßhalle bis zu fünf Meter hohe Figuren.

Die Hauptpersonen Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Manni, das Mammut sind natürlich ebenso von der Partie wie Mannis neue Freundin Elli und ihre zwei Opposum-Brüder sowie Eichhörnchen Skrat und viele andere Eiszeit-Bekannte.

Foto links: Sid hinter zwei Mammuts.

Wie entstehen die Eis-Skulpturen?

Mitte November wurden acht LKW-Ladungen voller Eisblöcke geliefert, die dann mithilfe von Bulldocks an die richtigen Stellen in der Halle gebracht und übereinander geschichtet wurden. Dann begann die Arbeit der Eis-Experten. Die Carver, so der fachsprachliche Ausdruck für diese Leute, sägen, schnitzen und meißeln so lange an den Blöcken herum, bis die Figuren zum Vorschein kommen. Von der Kettensäge über Schnitzwerkzeuge bis zum Bügeleisen nutzen sie dabei allerhand Hilfsmittel.

Die glasklaren Skulpturen werden durch spezielle farbige Lichttechnik noch wirkungsvoll angestrahlt. Ein Team von Beschreibern verfasst einen Audio-Guide für blinde Besucher.


Wintersport und Spaß

Wer nicht nur gucken möchte, sondern auch ein bisschen toben, für den stehen zwei Eisbahnen zum Schlittschuhlaufen (insgesamt 600 Quadratmeter) und eine 45 Meter lange Eisrutsche zur Verfügung. Stärken kann man sich im Winterdorf, in dem verschiedene Leckereien angeboten werden.

Noch bis 28. Januar 2007

Wer erst im neuen Jahr nach Lübeck kommt, hat immer noch die Chance, einen kühlen Tag mit Manni und Sid zu verbringen. Das Eis- und Schneeskulpturenfestival kann in der Zeit vom 08. Dezember 2006 bis 28. Januar 2007 montags bis sonnabends von 10.00 bis 21.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr besichtigt werden.

Foto rechts: Sid

Ausnahmen an den Feiertagen: 24./31.12. von 10.00 bis 14.00 Uhr (Silvesterparty am Traveufer am 31.12. von 21.00 bis 01.00 Uhr), 25./26.12. und 01.01. von 11.00 bis 20.00 Uhr.

Eintrittspreise für Erwachsene 8,00 und Kinder (4 bis 12 Jahre) 4,00. Eintrittspreis für die Rodelpiste: 1 x Rodeln: 1,00, Tageskarte: 6,00. (Die Preise sind gültig für Kinder und Erwachsene). Eintrittspreis für die Eisbahn: Erwachsene: 4,00, Kinder (4 bis 12 Jahre): 2,50. Weitere Infos unter 01805/882233 (0,12 /Min.) und www.iceworld.de.

Text: -lm- unter Verwendung der Pressetexte von iceworld 04.12.06, Fotos: iceworld: Doris Schütz.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt