Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

James Stewart - bereits zu Lebzeiten eine Filmlegende

Berühmte Personen

James Stewart - bereits zu Lebzeiten eine Filmlegende

James Stewart war eine der fesselndsten Persönlichkeiten des amerikanischen Films. Er drehte Komödien, Musicals, Dramen und Abenteuerfilme, besonders populär war er aber durch seine Western und die Filme, die gemeinsam mit Alfred Hitchcock entstanden.


James Stewart wurde am 20. Mai 1908 in Indiana, Pennsylvania, als James Maintland geboren. Eigentlich wollte er Architekt werden. Nach der Abschlussprüfung schloss er sich jedoch einen kleinen Theatergruppe an. Angeblich war James zu schlecht in Mathe.

Ein unsichtbarer Glücksfall

Zu Beginn seiner Karriere verkörperte Stewart meist den braven, naiven, liebenswürdigen Jungen von neben den Traum jeder Schwiegermutter. Im zweiten Weltkrieg diente er bei der Luftwaffe. Nach dem Krieg arbeitete er einige Jahre ohne feste Studiobindung, der Erfolg war eher gering. Bis eines Tages ein Hase seinen Weg kreuzte. Gemeint ist die Bühnenkomödie Mein Freund Harvey. Für den Film erhielt James Stewart eine Oscarnominierung.

Rollenwechsel mit Colt

In den nächsten Jahren etablierte sich der sympathische Riese als Westernheld. Er spielte den gedemütigten Einzelgänger, den harten Pistolero und knochentrockenen Outlaw. So bekam seine Filmpersönlichkeit einen neuen Aspekt.

Präzisionsarbeit mit dem Meister des Nervenkitzels

Unter Alfred Hitchcocks Regie konnte er noch einmal einen Rollenwechsel vornehmen. Mit ihm drehte James Stewart Thriller wie Cocktail für eine Leiche, Das Fenster zum Hof, Der Mann, der zuviel wusste und Vertigo.

Porträts berühmter Persönlichkeiten

Dreimal porträtierte Stewart bekannte amerikanische Persönlichkeiten. In The Stratton Story war es der berühmte Baseballspieler Monty Stratton. Außerdem spielte er mit großem Erfolg den legendären Bandleader Glenn Miller und den Flugpionier Charles A. Lindbergh.
In den letzten Jahren seiner Karriere war der Oscargewinner vor allem in Western-, Abenteuerfilmen und TV-Serien zu sehen.

Ein erfülltes und preisgekröntes Leben

Für seine Darstellung eines Boulevardreporters in Die Nacht vor der Hochzeit (1940) erhielt er einen Oscar als bester Schauspieler. 1982 bekam er den Goldenen Bären für seine Verdienste um die Filmkunst und 1985 einen Ehrenoscar. Zu seinem 75. Geburtstag wurde in seiner Heimatstadt ein eigenes Denkmal aufgestellt. Stewart war 48 Jahre mit seiner Frau Gloria verheiratet und hatte zwei Zwillingstöchter Kelly und Judy. James Stewart starb am 2. Juli 1997 im Alter von 89 Jahren in Beverly Hills in Kalifornien.

16.5.03/ sw Coverabbildung: Henschel Verlag.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt