Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

James Fenimore Cooper ist vor 150 Jahren gestorben

Berühmte Personen

James Fenimore Cooper ist vor 150 Jahren gestorben

Der Schöpfer der legendären Lederstrumpf Roman Serie James Fenimore Cooper ist am 14.9.1851 in Copperstown gestorben. Seine Bücher haben ihn bis heute unvergessen gemacht .

James Fenimore wurde als William Cooper am 15. September 1789 in Burlington, New Jersey, USA geboren. 1806 ging er, nach einem missglückten Studienversuch am College in Yale zur Handels- und Kriegsmarine. 1810 ließ er sich dann in Cooperstown als Farmer nieder und begann nebenbei zu schreiben.

Seinen ersten Erfolg erzielte er 1821 mit dem Roman "Der Spion". Schon zwei Jahre später schrieb er an der "Lederstrumpf"-Serie. Die veröffentlichte er allerdings erst viel später. Diese Romane sind zivillisationskritisch angelegt und begründeten den Mythos des freien Menschen in unberührter Wildnis, die mehr und mehr durch die Zivilisation zerstört wird.

Von 1826 bis 1833 lebte er in Europa - einige seiner Werke spiegeln sein starkes Heimweh nach der unberührten amerikanischen Wildnis wieder. Nach seiner Rückkehr 1834 war er jedoch durch die Veränderungen in seiner Heimat desillusioniert und schrieb Satiren sowie gesellschaftskritische Abhandlungen. Diese Werke blieben jedoch weitgehend unbeachtet. Schließlich veröffentlichte er den "Lederstrumpf", der begeistert aufgenommen wurde und in aller Welt Verbreitung fand. James Fenimore Cooper starb am 14. September 1851 in Copperstown.

Text: iri

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt