Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Internationale
Jugendbibliothek

Berühmte Personen

Internationale
Jugendbibliothek

Die internationale Jugendbibliothek in München ist die weltweit größte Bibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur.

1949 gründete Jella Lepman die Bibliothek. Gleich nach dem Zweiten Weltkrieg wollte sie mit der internationalen Kinder- und Jugendbuchausstellung Verständnis für Menschen aus anderen Ländern wecken. Außerdem war es ihr ein Anliegen, nach den Jahren von Krieg und Naziterror neue Werte und Hoffnung aufzuzeigen.

Seit 1953 ist die Bibliothek ein Associated Project der UNESCO.

1983 zog die Bibliothek in das Schloss Blutenburg in München Obermenzing.

Im Bücherschloss könnt ihr 20 000 Bücher aus 15 Sprachen ausleihen. Darüber hinaus verfügt die Bibliothek über einen nicht ausleihbaren Bestand von 470 000 Kinder- und Jugendbüchern aus 130 Sprachen.

Außerdem finden sich hier eine große Zahl von Kinder- und Jugendbüchern aus früheren Jahrhunderten, Nachschlagewerke, Fachzeitschriften und Bücher, die sich mit dem Thema Kinder- und Jugendliteratur befassen.

Im Schloss gibt es zwei Dauerausstellungen: das Michael-Ende-Museum und das Erich-Kästner-Zimmer. Hier könnt ihr Jim Knopf und Momo, das doppelte Lottchen und Emil und die Detektive treffen. Außerdem erfahrt ihr eine Menge über das Leben ihrer Schöpfer und über die Entstehung dieser Bücher.

James Krüss

Am 31. Mai 2001 eröffnet, pünktlich zum 75. Geburtstag des Dichters ein drittes Museum innerhalb des Bücherschlosses: der James-Krüss-Turm. Im früheren Pulverturm des Schlosses sind nun Originalausgaben der Kinderbücher von James Krüss zu sehen. Anhand von Manuskripten, Briefen, Fotos und Textentwürfen könnt ihr nachvollziehen, wie Krüss seine Werke verfasste. Die Stimme des Autors könnt ihr auf Tonband hören. Sicher werdet ihr über seine witzigen Gedichte lachen.

Zusätzlich gibts im kleinen Saal des Museums eine Sonderausstellung zu James Krüss: Einladung in die Hummerbude. Die Hummerbude ist ein Treffpunkt für Möwen, Seeleute, Kinder und vor allem für Leser. Dort könnt ihr in die Geschichte des norddeutschen Autors eintauchen und darüber die Zeit vergessen, ganz so, wie er es sich gewünscht hat. Diese Ausstellung ist von 1. Juni bis 25. Juli 2001 jeweils Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet und wird danach als Wanderausstellung auf die Reise gehen.

Außerdem gibt es im Schloss regelmäßig wechselnde Projekte, über die ihr euch auf der Homepage der internationalen Jugendbibliothek informieren könnt. www.ijb.de

Und so findet ihr die Bibliothek:
Internationale Jugendbibliothek Schloß Blutenburg
Stadtteil Obermenzing
D-81247 München
Tel.:089/891211-60
Kinderbuchausleihe: geöffnet von Montag Freitag 14-18 Uhr
Michael-Ende-Museum: geöffnet Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr, wochentags nach Voranmeldung.
Erich-Kästner-Zimmer: Besuch nur nach Vereinbarung

Text: LM - 30.05.2001, Fotos: Internationale Jugendbibliothek, München

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt