Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Ghana - Black Stars bei der zweiten WM

Berühmte Personen

Ghana - Black Stars bei der zweiten WM

Zum zweiten Mal in Folge ist Ghana bei der Fußball-WM dabei. 2006 überraschten sie mit dem Vorrücken ins Achtelfinale. Gelingt ihnen ein solcher Coup auch dieses Jahr?

Die Nationalfahne von Ghana.




Der erste große Coup

Der bis dahin größte Erfolg für die einstige Kolonie Englands, die 1957 unabhängig wurde, war die WM-Qualifikation 2006. Ghana ist ein hoch verschuldetes Land, dessen wirtschaftliche Motoren überwiegend Gold und Kakao sind. Diese Qualifikation war die erste in der Geschichte des ghanaischen Fußballverbandes. Bisher konnte man nur 4 Mal den Afrika-Pokal gewinnen und 2 Mal die Jugendweltmeisterschaft der unter 17-jährigen. Der ghanaische Verband bestritt sein erstes Spiel erfolgreich und gewann am 28. Mai 1950 1:0 gegen Nigeria.

Ghanas erste WM

Die erste WM-Teilnahme Ghanas war gleich eine überraschend erfolgreiche. Nach einer Auftakt Niederlage gegen Italien verpassten sie den Tschechen eine 2:0-Klatsche und schickten auch die US-Amerikaner mit 2:1 nach Hause. Damit zogen die Ghanaer auf Anhieb ins Achtelfinale ein. Ein Riesenerfolg. Dort war allerdings gegen Brasilien Schluss.

Zwei Superstars und ein Talentpool

Der Trainer ist seit 2008 der Serbe Milovan Rajevac. Die meisten seiner Spieler verdienen ihr Geld im Ausland, vor allem bei englischen und italienischen Clubs. Aus Leverkusen ist Hans Sarpei mit dabei und aus Hoffenheim Isaac Vorsah und Prince Tagoe. Kaum ein Spieler ist in der heimischen Ghana Premier League.  

Die ghanaische Nationalmannschaft.  

Der große Star der Mannschaft ist Mickael Essien. Der Mittelfeldspieler vom FC Chelsea ist Ghanas Motor im Spielaufbau und Rückhalt in der Defensive. Die anderen Spieler sind vor allem junge Talente. Sulley Muntari von Inter Mailand spielt ebenfalls im Mittelfeld eine wichtige Rolle.

Essien verletzt!

Wie die deutsche Nationalmannschaft musste nun auch Ghana einen herben Verlust hinnehmen. Spielmacher Mickael Essien fällt verletzt aus. Er zog sich eine Knieverletzung zu und muss deshalb absagen. Für die Ghanaer ist sein Ausfall noch schlimmer als Deutschlands Verlust von Ballack, da Essien das Herz und die Seele des ghanaischen Spiels war.

Deutschlands Gruppengegner

Die Ghanaer sehen sich in der Gruppe D mit der deutschen Nationalmannschaft konfrontiert. Weitere Gruppengegner sind Australien und Serbien. Es besteht für Ghana mit ihrem spielstarken Mittelfeld eine gute Chance, hinter Deutschland ins Achtelfinale einzuziehen. Durch den Ausfall von Essien sind die Chancen jedoch rapide gefallen. Dennoch werden sich auch die Deutschen gegen diese Mannschaft nicht leicht tun. 

22.03.2006 Text: Joel Okyere-Darko, Schülerpraktikant der 8. Klasse Hauptschule Hummelsteiner Weg, Nürnberg. Update 21.05.2010 Jan Wrede; Fotos: Ghanaische Fahne: WAS IST WAS Band 75; Trainer Dujkovic: www.ghanaweb.com; Nationalmannschaft: http://ghanafa.org.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt