Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Fußball-EM 08: Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft

Berühmte Personen

Fußball-EM 08: Das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft

Am 16. Mai gab Jogi Löw auf der Zugspitze einen 26-Mann-Kader bekannt. Mit diesen Spielern will er die Vorbereitung bestreiten. Am 28. Mai, zum endgültigen Meldeschluss des 23-Mann-Aufgebots für die EM, muss er dann nochmals drei Spieler aussortieren. Und es waren durchaus einige Überraschungen dabei!

Joachim Löw und sein Stab

Trainer Joachim Löw betreute die Mannschaft schon bei der WM 2006 und übernahm das Amt des Bundestrainers danach von Jürgen Klinsmann. Ihm zur Seite stehen Trainerassistent Hans Flick sowie Torwarttrainer Andi Köpke und Oliver Bierhoff als Teammanager beide selbst Europameister und natürlich ein gewaltiger Stab an Ärzten, Fitness- und Mentaltrainern, Ernährungsberatern und so weiter...

Warum auf der Zugspitze?

Um die hohen Ziele der Mannschaft bei der EM in der Schweiz und Österreich zu signalisieren, wurde das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg in den Alpen, bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Über 200 Spiele und viele Trianingseinheiten hatte sich der Trainerstab angesehen und analysiert, bevor er seine Entscheidung fällte, - die für einige Spieler enttäuschende, für andere glückliche Momente bereit hielt. Insgesamt bleibt Löw aber der Linie Klinsmanns treu, erfahrene Spieler mit jungen Talenten zu ergänzen:

Im Tor:

Im Tor nominierte er neben dem Routinier Jens Lehmann nicht wie erwartet die bisherige Nummer 2 Timo Hildebrand vom FC Valencia, sondern René Adler, den 23-jährigen Torhüter von Bayer Leverkusen, der eine glänzende Saison in der Bundesliga gespielt hat. Als dritter Torhüter wird Robert Enke von Hannover 96 die Vorbereitung mitmachen. Der freute sich riesig über seine Nominierung, die er sich mit konstant herausragenden Leistungen in der Bundesliga verdient hat, auch wenn er kaum gehofft hatte, dabei zu sein! Für Timo Hildebrand war diese Entscheidung sicher eine sehr bittere Pille!

In der Abwehr:

In der Abwehr zählt Löw auf fünf WM-erprobte Spieler: Christoph Metzelder von Real Madrid, der zwar lange schwer verletzt war, aber gegen Ende der Saison wieder zum Einsatz kam, bekommt wieder seine Chance. Dazu Arne Friedrich von Hertha BSC Berlin, Per Mertesacker von Werder Bremen sowie Philipp Lahm und Marcell Jansen vom FC Bayern München. Außerdem mit dabei sind Clemens Fritz von Werder Bremen sowie Heiko Westermann, der in dieser Saison beim FC Schalke 04 zu einer festen Größe heranwuchs.

Im Mittelfeld:

Im Mittelfeld nominierte Jogi Löw zehn Spieler: Gesetzt natürlich der zuletzt beim FC Chelsea bärenstarke und torgefährliche Kapitän der Nationalmannschaft, Michael Ballack. Außerdem die WM-Spieler Torsten Frings von Werder Bremen und Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München. Wieder dabei ist auch Tim Borowski von Werder Bremen. Thomas Hitzelsperger vom VfB Stuttgart hatte sich nach der WM ins Team gespielt.
Für Jermaine Jones von Schalke 04 und Simon Rolfes von Bayer Leverkusen wird es das erste große Turnier für die Nationalmannschaft. Sie bekommen eine große Chance, da sie bisher kaum im Nationaltrikot aufgelaufen waren. Der absolute Neueinsteiger ist der junge Marko Marin, der mit Borussia Mönchengladbach in die erste Liga aufsteigen konnte. Nominiert wurden außerdem Piotr Trochowski vom HSV und auch David Odonkor, der bei Betis Sevilla spielt. Das Nachsehen hat dagegen Ricardo Hilbert vom VfB Stuttgart, der als möglicher Kandidat gegolten hatte.

Im Angriff:

Sechs Stürmer bereiten sich auf die EM vor: Gesetzt waren Mario Gomez vom VfB Stuttgart, Lukas Podolski und Miroslav Klose vom FC Bayern München und der wieder torgefährliche Kevin Kuranyi. Dazu vertraut Löw zwei Stürmern, die ihren Mannschaften beim Aufstieg in die 1. Liga halfen: Auf den bekannten Oliver Neuville, der maßgeblich am Wiederaufstieg der Borussia aus Gladbach beteiligt war sowie auf Patrick Helmes, der mit seinen Toren dem 1. FC Köln zum Wiederaufstieg verhalf.

Nach dem 38-jährigen Jens Lehmann ist Oliver Neuville mit 35 Jahren der zweitälteste Spieler im Aufgebot. Der Jüngste ist Neuling Marko Marin mit 19 Jahren. Die meisten Länderspiele im Team hat Michael Ballack mit 79 vor Miroslav Klose mit 74 und Torsten Frings mit 70 Spielen.


-ab-15.05.2008 Text / Fotos: www.dfb.de

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt