Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Fernsehkult: 25 Jahre "Lindenstraße"

Berühmte Personen

Fernsehkult: 25 Jahre "Lindenstraße"

Die Lindenstraße, Deutschlands dienstälteste Seifenoper, wird 25. Am 8. Dezember 1985 flimmerte die Soap das erste Mal über die deutschen Bildschirme. Gefeiert wird am 11. Dezember mit einer Kultnacht und einer ganz besonderen Jubiläumsfolge. Unter dem Motto Was war, was ist, was wäre wenn... tauchen sogar altbekannte Bewohner auf, die eigentlich gar nicht mehr mitspielen.

Wie das funktioniert? Erstmals seit Bestehen der "Lindenstraße" wurde eine Sonderfolge produziert - zeitlich und inhaltlich angesiedelt zwischen den beiden regulären Folgen 1305 (Sendedatum: 5. Dezember 2010) und 1306 (12. Dezember 2010). Dass die Macher für die Fans einige Überraschungen parat haben, versteht sich von selbst.

Lauter Überraschungen

 So ist auch das Traumpaar Beimer, obwohl eigentlich seit 1991 geschieden, für 30 Minuten wieder vereint. Am Nikolaustag schwingen Hans und Helga wie in alten Zeiten den Kochlöffel, um ein leckeres, vorweihnachtliches Mal zuzubereiten. Warum nun aber der längst verstorbene Beimer-Sohn Benny plötzlich an der Tür klingelt, Zorro und Anna als Hippie-Paar auftauchen und Dr. Dressler wieder laufen kann, das erfahrt Ihr erst in der großen Lindenstraßen-Sonderfolge.

Videorecorder programmieren!

Für junge Fans heißt es dann Videorecorder programmieren. Denn die Jubiläumsfolge wird am Samstag, 11. Dezember, erst um 23:15 Uhr gesendet. Unmittelbar vor der großen Kultnacht, in der "Lindenstraßen"-Schauspieler und andere TV-Prominente über das Phänomen Lindenstraße diskutiert. Die sonntägliche Folge am 12. Dezember ist dann zur Feier des Tages 40 statt normalerweise 30 Minuten lang. Auch hier tauchen Überraschungsgäste auf: die Sportfreunde Stiller. In Folge 1306 mitzuspielen ist für die Musiker eine echte Ehre: sie sind bekennende Fans der Soap.

Erfolg trotz schlechter Kritiken

Warum die "Lindenstraße" seit Jahren so erfolgreich ist, weiß niemand so genau. Die TV-Kritiken waren anfangs vernichtend. Doch das hielt Erfinder Hans W. Geißendörfer nicht ab, die Serie weiter zu schreiben. Glaubwürdige Charaktere und die Tatsache, dass die Macher immer wieder Bezug auf aktuelle politische oder gesellschaftliche Themen nahmen und nehmen, sind zum Erfolgsrezept geworden. Ob AIDS, Neonazis oder Irak-Krieg, Atomkraft, Homosexuellen-Ehe oder Topmodel-Wahn. Die Lindenstraße macht vor nichts halt.
  
Menschen wie du und ich

Im Vergleich zu den Daily Soaps, in der meist junge, schöne Menschen einen oberflächlichen Lebensstil pflegen, sind die Bewohner der Lindenstraße Menschen wie du und ich. Dort leben Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen aller Altersgruppen, mit den unterschiedlichsten Berufen, Paare ebenso wie Singles, Deutsche ebenso wie Ausländer. Das schafft eine große Möglichkeit, sich zu identifizieren. Es sind gewissermaßen alles Leute, die auch in unserer Nachbarschaft wohnen könnten.

13 Schauspieler von Anfang an dabei

Viele Gesichter sind den Fans seit 25 Jahren vertraut, denn immerhin 13 Schauspieler sind seit 1985 dabei. Darunter Georg Uecker (Carsten Floeter), Marie-Luise Marjan (Mutter Beimer), Andrea Spatzek (Gabi Zenker), Ludwig Haas (Dr. Dressler) oder Moritz A. Sachs (Klausi Beimer). Trotzdem mussten sich die Zuschauer immer wieder an neue Gesichter gewöhnen.

Protest gegen neuen Abspann

Eine Veränderung ließen die Fans allerdings nicht durchgehen. Als die ARD vor Jahren den Abspann ändern wollte, hagelte es Proteste. Wenig später wurde wieder der alte Abspann mit dem zwei Mal klingelnden Radfahrer gesendet. Erleichterung bei den Fans! Die neue Technik dagegen dürfte den Zuschauern gefallen. Seit Folge 1000 wird die Soap im Format !6:9 ausgestrahlt. Das heißt Kinofeeling trotz Fernsehsessel.
 

Die echte "Lindenstraße" steht in Köln
 Gleich geblieben ist seit 25 Jahren auch der Drehort: obwohl die "Lindenstraße" in München spielt, wird die Serie in Köln gedreht. Die Studios und Außenkulissen stehen in Köln-Böcklemünd. Drei Drehbuchschreiber und fünf Regisseure im Wechsel sorgen dafür, daß es auch weiterhin spannend bleibt am Sonntag in der ARD um 18:50. Auch nach 25 Jahren ist für Stoff reichlich gesorgt. Und ein Ende ist nicht in Sicht: die ARD hat der Lindenstraße für die nächsten drei Jahre grünes Licht gegeben.

Website für die Fans

Wer es ganz genau wissen und noch viel mehr über die Lindenstraße, ihre Bewohner und die vielen verschiedenen Schicksale und Geschichten erfahren will, kann sich hier umsehen. Auf der offiziellen Lindenstraßen-Webseite findet ihr auch ein Quiz, bei dem echte Fans ihr Wissen unter Beweis stellen können. Außerdem gibt es Autogrammkarten, Starschnitte zum herunterladen, Bildschirmschoner und vieles mehr: www.lindenstrasse.de.

  
Nic - 8.12.2010 / Fotos: Schild Lindenstraße: www.wunschliste.de, Hans W. Geißendörfer: Pressebüro Lindenstraße der Geißendörfer Film- u. Fernsehproduktion GmbH, GNU-Lizenz für freie Dokumentation - Foto taken by Michael Lucan.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt