Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Endlich wieder dabei: Irland

Berühmte Personen

Endlich wieder dabei: Irland

Lange waren die Iren bei internationalen Turnieren nicht vertreten gewesen. Jetzt ist die sympathische Mannschaft von der Insel nach 24 Jahren wieder zurück bei der Europameisterschaft. Was können die Iren ausrichten?

Das Logo des irischen Fußballverbands FAI.

Keine großen Erfolge

Der Fußballverband der Republik Irland wurde 1923 in die FIFA aufgenommen. Doch lange Zeit gelang den irischen Fußballern nicht viel Zählbares auf internationaler Bühne. Es sollte bis 1988 dauern, ehe man sich für die bisher einzige EM-Teilnahme qualifizierte. Zwar schied man hier bereits in der Vorrunde aus, jedoch konnten die Iren einen Achtungserfolg mit dem 1:0-Sieg über den Erzrivalen England feiern.

Bei Weltmeisterschaften war Irland häufiger vertreten, jedoch auch erst ab 1990. Die WM in Italien wurde zum größten Erfolg der Verbandsgeschichte, als die Iren bis ins Viertelfinale vorstießen, wo sie sich dem Gastgeber geschlagen geben mussten. Die beiden anderen WM-Teilnahmen 1994 und 2002 endeten jeweils im Achtelfinale.

Damien Duff ist bei den Iren für die Standardsituationen zuständig.



The Boys in Green

Die irische Nationalmannschaft trägt natürlich die traditionelle irische Landesfarbe grün. Deshalb hat die Auswahl den Spitznamen The Boys in Green zu deutsch: Die Jungs in Grün. Shay Given hat mit 121 Spielen die meisten Partien auf dem Buckel. Rekordtorschütze ist Robbie Keane mit 53 Treffern.

Auf Deutschland trafen die Iren schon insgesamt 16 Mal. Fünf Partien konnten sie davon für sich entscheiden und dreimal schafften sie ein Unentschieden. Unter anderem spielten die beiden Teams in der Gruppenphase der WM 2002 gegeneinander als es ein 1:1 gab. In der Qualifikation zur EM 2008 gab es zwei Aufeinandertreffen, ein 0:1 und ein 0:0.

Giovanni Trapattoni hat bereits Bayern München und den VfB Stuttgart trainiert.

Der Trainer

Die irische Nationalmannschaft wird seit 2008 von Giovanni Trapattoni betreut. Der charismatische Italiener war schon bei vielen italienischen Topclubs unter Vertrag, darunter AC Mailand, Juventus Turin und AC Florenz, und gewann mehrere Meisterschaften und Pokale. Zweimal trainierte er Bayern München und holte die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

Die Mannschaft

Fast alle von Trapattonis Spielern sind bei englischen Clubs unter Vertrag. Im Tor steht der erfahrenste Mann: Shay Given von Aston Villa hat bereits 121 Spiele auf dem Buckel. Im Mittelfeld spielt mit Damien Duff ein ehemaliger Champions-League-Spieler auf der Flügelposition. Er verdient jetzt beim FC Fulham sein Geld.

Robbie Keane ist seit Jahren der Torgarant der Iren.



Unterstützt wird er von Russland-Legionär Aiden McGeady von Spartak Moskau. Im Sturm ist der Star und Kapitän der Mannschaft zu finden. Robbie Keane hat schon 115 Spiele für Irland bestritten und dabei 53 Tore erzielt. Er spielt derzeit beim US-amerikanischen Team Los Angeles Galaxy.

Wie weit kommen die Iren?

Irland spielt in Gruppe C gegen Italien, Kroatien und den Welt- und Europameister Spanien. Wegen der geringen Erfahrung des Teams sollten die Iren kaum Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale haben. Doch das Kämpferherz der Iren sollte man nie unterschätzen und vielleicht gelingt ihnen ja die eine oder andere Überraschung.


Hier kommst du zu unserem WAS IST WAS Fußball-Fan-Set.


Hier findest du unseren WAS IST WAS EM-Planer zum Download.








Text: Jan Wrede; Bilder: Keane: Jackpollock (pd), Duff: Gordon Flood (cc-by-sa 2.0), Trapattoni: soccer.ru (cc-by-sa 3.0), Logo: Football Association of Ireland ®, Flagge: SKopp (pd)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt