Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Die rot-weiß karierten Kroaten

Berühmte Personen

Die rot-weiß karierten Kroaten

Internationale Erfolge

Der Kroatische Fußballverband Hrvatski nogometni savez (HNS) wurde bereits 1912 gegründet. Dennoch dauerte es 84 Jahre, bis die Nationalmannschaft an ihrem ersten internationalen Turnier teilnehmen konnte. 1945 wurde Kroatien nämlich in das Land Jugoslawien eingegliedert. Die kroatischen Spieler spielten also von jetzt an in der Nationalmannschaft von Jugoslawien. Als Kroatien 1991 wieder unabhängig wurde, wurde eine eigene Mannschaft aufgestellt.

Bei ihrer ersten EM erreichten die Kroaten 1996 in England das Viertelfinale, wo man sich dem späteren Europameister Deutschland geschlagen geben musste. 2008 verlor man im Viertelfinale gegen die Türkei im Elfmeterschießen. Bei ihrer ersten WM-Teilnahm 1998 in Frankreich schaffte die kroatische Nationalmannschaft direkt den dritten Platz, das bisher beste Ergebnis der Kroaten. 2010 verpasste das Team überraschend die Qualifikation.


Luka Modric ist der Spielmacher im kroatischen Mittelfeld.



Die Karierten


Traditionell spielen die Kroaten in den rot-weiß karierten Farben des Landeswappens. Deshalb haben sie den Spitznamen "die Karierten". Dario Simic (AC Mailand) ist mit 100 Einsätzen Kroatiens Rekordnationalspieler. Die meisten Treffer erzielte von 1990 bis 2002 Davor Suker. Er traf 45 Mal ins Tor.

In den bisher acht Begegnungen mit Deutschland gelangen Kroatien nur zwei Siege und ein Unentschieden. Besonders bitter für Deutschland war die 0:3-Niederlage im WM-Viertelfinale 1998. Das letzte Aufeinandertreffen datiert aus dem Jahr 2008, als Kroatien in der Vorrunde der EM 2008 Deutschland mit 2:1 bezwang.


Slaven Bilic diskutiert gerne mit den Schiedsrichtern und wurde dafür schon oft auf die Tribüne geschickt.
Ein charismatischer Coach


Trainer seit 2006 ist der ehemalige Nationalspieler Slaven Bilic, der als Spieler mit dem Karlsruher SC zweimal im UEFA-Cup stand. Zuvor hatte er die U21 der Kroaten trainiert. Er ist bekannt für seine charismatische Art und ist immer mit voller Leidenschaft am Spielfeldrand dabei. Ab und an regt er sich so sehr über Schiedsrichterentscheidungen auf, dass er schon mal auf die Tribüne verwiesen wird.


Die Mannschaft

Einige der Spieler in Bilics Aufgebot verdienen ihr Geld in der Bundesliga. Vor allem im Sturm kann der Trainer mit Ivica Olic (Bayern München), Mario Mandzukic (VfL Wolfsburg) und Mladen Petric (Hamburger SV) auf die hohe Qualität deutscher Clubs zurückgreifen. 

Mladen Petric spielt beim HSV und soll im Sturm der Kroaten für Tore sorgen.



Im Mittelfeld ist Luka Modric von Tottenham Hotspur für die Ballverteilung zuständig. Er wird unterstützt von Danijel Pranjic (Bayern München) und Ivan Perisic (Borussia Dortmund). Kapitän des Teams ist der erfahrene Innenverteidiger Dario Srna von Schachtar Donezk.

Wo landen die Kroaten?

Nach der verpassten WM-Qualifikation 2010 sind die Kroaten auf Wiedergutmachung aus. Doch wieder einmal haben sie in der Gruppe C ein schweres Los gezogen, wo sie auf Italien, Irland und Weltmeister Spanien treffen. Besonders gegen die Italiener und Spanier wird es Kroatien schwer haben. Doch wenn sie eine gute Mannschaftsleistung abrufen, haben sich eine Chance auf den Einzug ins Viertelfinale.


Hier kommst du zu unserem WAS IST WAS Fußball-Fan-Set.


Hier findest du unseren WAS IST WAS EM-Planer zum Download.








Text: Jan Wrede; Bilder: Logo: Christian Bier ®, Flagge: (pd), Bilic: Roberta F. (cc-by-sa 3.0), Petric: Rautenfreund (cc-by-sa 3.0), Modric: Ronnie Macdonald (cc-by-sa 2.0)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt