Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Die kleinen Gewinner der Fußball-WM 2006

Berühmte Personen

Die kleinen Gewinner der Fußball-WM 2006

Neben Italien, das den begehrten Weltmeister-Pokal erhielt, wurden noch weitere herausragende Leistungen des Turniers ausgezeichnet: die fairste Mannschaft, ebenso wie die unterhaltsamste, der beste Spieler des Turniers, der beste Torschütze, der beste Torhüter der WM sowie der beste Spieler unter 21 Jahren als bester Nachwuchsspieler.

Der goldene Ball für den besten Spieler

Die Entscheidung war eine echte Überraschung: Am 10. Juli teilte die Jury mit, dass die Auszeichnung an den französischen Kapitän Zinedin Zidane geht. Ohne seinen unfairen Kopfstoß gegen Materazzis Brustkorb im Finale wäre die Entscheidung keine Überraschung gewesen, sondern vielleicht sogar erwartet worden. Im Finale musste Zidane mit rot vom Platz ein überaus unrühmlicher Abgang für einen Weltklassespieler.
Der goldene Ball könnte das Ende von Zidanes Karriere noch versüßen, denn hier wird die komplette Leistung eines Spielers beurteilt und nicht nur ein einziger Ausrutscher.
Der 34-Jährige bekam in der Wahl unter Journalisten die meisten Stimmen vor Italiens Abwehrchef Fabio Cannavaro und dessen Teamkollegen Andrea Pirlo. Zidane ist damit Nachfolger von Oliver Kahn, der bei der WM 2002 ausgezeichnet worden war.

Der goldene Schuh für den besten Torjäger:

Auch wenn er im "kleinen Finale" nicht mehr getroffen hat - Miroslav Klose darf sich mit dem "goldenen Schuh" schmücken. Der erfolgreichste Torschütze der WM wird mit dem von Adidas gesponsorten Preis ausgezeichnet. "2002 hatte ich den Silbernen Schuh", der Goldene sei nun ein Traum", bemerkte Klose am Rande des Finale zwischen Italien und Frankreich.
Mit fünf Treffern hatte Klose am Ende einen komfortablen Vorsprung auf acht Kollegen, die je drei Mal trafen. Zu seinen Verfolgern gesellte sich im Finale nur noch der Franzose Zinedine Zidane dank seines verwandelten Elfmeters.
Die meisten Tore bei einer Endrunde schoss der Franzose Jus Fontaine in Schweden 1958 mit 13 Toren.
Der letzte deutsche Spieler, der Torschützenkönig wurde, war Gerd Müller bei der WM 1970 in Mexiko. Damals traf Müller 10 Mal.

Der beste Torhüter
 
Der italienische Torwart Gianluigi Buffon hat die "Lev-Yashin-Auszeichnung" erhalten, mit welcher der beste Torhüter des WM-Turniers geehrt wird.
Buffons Vorgänger bei der WM 2002 war Oliver Kahn.

Der beste Nachwuchsspieler

Die Fans haben Lukas Podolski zum besten Jungstar gewählt. Ich kann nur allen danken, die für mich abgestimmt haben und natürlich der Mannschaft, denn das ist ein Erfolg der Mannschaft, sagte der 21-jährige, als er von der Auszeichnung erfahren hatte.
Über die FIFA Website konnten die Fans ihre drei Favoriten unter den Talenten wählen, die nach dem 1. Januar 1985 geboren wurden. Die Mitglieder der Technischen Studiengruppe (kurz TSG) wählen ebenfalls drei Spieler aus und aus diesen sechs Spielern hat die TSG den besten ausgesucht.

Der Fairplay-Pokal
 
Die Nationalmannschaften von Spanien und Brasilien wurden von der Technischen Studien-Gruppe der FIFA (TSG) mit insgesamt 886 von 1.000 möglichen Punkten zu den Gewinner der Fairplay-Auszeichnung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006 gekürt.

Während des Turniers wird nach der fairsten Mannschaft der Endrunde gefahndet. Die Bewertung basiert auf einem Punktesystem und bestimmten Kriterien, die durch die Kommission für Ethik und Fairplay der FIFA festgelegt wurden. Dabei zählen gelbe und rote Karten, die eine Mannschaft erhalten hat, aber auch faire Gesten am Rande des Spiels.
Der herausragendste Akteur in den Reihen der brasilianischen Elf war der Verteidiger Lucio, der, obwohl er ein Abwehrspieler ist, mehr als vier Partien bestritten hat, ohne ein einziges Foul zu begehen. Das erste Foul, das Lucio bei dieser WM-Endrunde begangen hat, war in der Viertelfinalpartie gegen Frankreich.
Die Spanier haben während des gesamten Turniers insgesamt nur sechs Karten bekommen. Kurioserweise wurden drei davon an Ersatzspieler vergeben, die im letzten Gruppenspiel der Mannschaft zum Einsatz gekommen waren.

Das unterhaltsamste Team


Die portugiesische Nationalmannschaft hat bei der FIFA WM 2006 mit technischer Brillanz und starkem Einsatz geglänzt - und sich damit die Auszeichnung des "unterhaltsamsten Teams" gesichert. Die Auszeichnung vergaben die Nutzer der Internet-Suchmaschine Yahoo.
Ob da auch holländische Fans mit abgestimmt haben ...?

Text: RR 10. 7. 2006, Bilder: Podolski; DFB, FIFA Trophäe bester Spieler, FIFA Trophäe Torschützenkönig: adidas, portugiesische Nationalmannschaft: fpf.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt