Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Deutschland: '72, '80, '96, 2012?

Berühmte Personen

Deutschland: '72, '80, '96, 2012?

Seit der Ära Klinsmann begeistert uns die deutsche Nationalmannschaft mit attraktivem und offensiven Fußball. Doch zum ganz großen Titel hat es bisher noch nicht gereicht. Kann Deutschland in diesem Jahr endlich einen Pokal in den Händen halten?

Der DFB ist der größte und einer der erfolgreichsten Fußballverbände der Welt.

Ganz vorn dabei

Schon 1900 wurde der Deutsche Fußballbund gegründet und 1908 das erste offizielle Länderspiel ausgetragen. Fußball wurde zum deutschen Nationalsport und die Nationalmannschaft sowie die Bundesliga entwickelten sich über die Jahre zu den Besten weltweit. Nach Brasilien und Italien ist Deutschland die erfolgreichste Fußballnation der Welt.

Bei zehn EM-Teilnahmen wurde Deutschland dreimal Europameister (1972, 1980 und 1996). Deutschland hat bereit 16 Teilnahmen bei Weltmeisterschaften vorzuweisen. Dreimal (1954, 1974 und 1990) wurde Deutschland Weltmeister und brachte Fußball-Legenden wie Fritz Walther, Franz Beckenbauer und Sepp Maier hervor. Außerdem gab es vier Vize-Weltmeistertitel und vier dritte Plätze.

Der offensive Mittelfeldspieler Mesut Özil von Real Madrid ist Deutschlands kreativer Spielmacher.



Vize-Europameister 2008


Bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz lief die Gruppenphase für Deutschland zunächst nicht nach Plan. Nach einem 2:0 Sieg über Polen mit zwei Treffern von Lukas Podolski, verlor die DFB-Elf gegen Kroatien mit 1:2. Das Freistoßtor von Michael Ballack im letzten Gruppenspiel gegen Österreich sicherte den Deutschen dann doch noch den Einzug ins Viertelfinale.

Im Viertelfinale traf Deutschland auf die hoch gehandelten Portugiesen. Durch Tore von Schweinsteiger, Klose und Ballack setze sich das Team aber mit 3:2 durch. Im Halbfinale wartete die Überraschungsmannschaft aus der Türkei. In einem spannenden Spiel erzielte Philipp Lahm in der 90. Minute den 3:2-Siegtreffer. Schließlich traf Deutschland im Finale auf Spanien. Doch die Spanier ließen keine Zweifel aufkommen und besiegten die Deutschen mit 1:0 durch ein Tor von Fernando Torres. Deutschland war wieder kurz vor dem Titelgewinn gescheitert.

Joachim Löw, Bundestrainer seit 2006.

Der Teamchef

Trainiert wird die Mannschaft seit 2006 von Joachim Löw. Er war Co-Trainer bei der WM 2006 unter Jürgen Klinsmann und übernahm die Nationalelf nach dessen Rücktritt. Zuvor saß er beim VfB Stuttgart, beim Karlsruher SC und bei Fenerbahce Istanbul auf der Trainerbank. Löw führte Deutschland auch zur EM 2008, wo sich die Mannschaft bis ins Finale vorkämpfte und sich nur Spanien geschlagen geben musste, sowie zur WM 2010 in Südafrika, wo man wiederum Dritter wurde.


Frisches Blut im Deutschen Kader

Bundestrainer Joachim Löw legt sich nicht gerne fest, wenn es um den Kader für ein Großereignis geht. Er probiert viele Spieler aus und entscheidet erst spät, wer mit zur EM fährt. Gesetzt sind sicherlich Manuel Neuer (FC Bayern), die unumstrittene Nummer Eins im deutschen Tor, sowie Kapitän Philipp Lahm (FC Bayern) und Lukas Podolski (1. FC Köln). Auch Thomas Müller und Mario Gomes (beide FC Bayern) werden wohl sicher dabei sein und für Torgefahr sorgen.

Außenverteidiger Philipp Lahm ist Kapitän der deutschen Elf.




Neu dabei, aber wohl auch gesetzt ist Innenverteidiger Mats Hummels vom deutschen Meister Borussia Dortmund. Im Mittelfeld soll Mesut Özil (Real Madrid) für Kreativität sorgen und Stürmer Mario Gomes oder Miroslav Klose mit Bällen füttern.

Joachim Löw hat während der Qualifikation und Vorbereitung viele junge Spieler ausprobiert. Offensivmann Marco Reus von Borussia Mönchengladbach und Abwehrspieler Jerome Boateng sind wohl sichere Kandidaten für Löws Kader. Mario Götze, Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, wird als größtes deutsches Jungtalent gehandelt. Er erholt sich gerade von einer Verletzung. Wenn er rechtzeitig fit wird, dürfte auch er in Polen und der Ukraine mit dabei sein.


Wird der talentierte Mario Götze von Borussia Dortmund rechtzeitig fit?

'72, '80, '96, 2012?


In der Gruppe B bekommt es Deutschland mit den Niederlanden, Dänemark und Portugal zu tun. Ein hartes Los, denn es handelt sich um drei europäische Spitzenmannschaften. Doch wenn die deutsche Nationalmannschaft die Spielfreude der letzten Weltmeisterschaft entfacht, kann man mit dem Einzug ins Viertelfinale rechnen.

Ob es am Ende für den Titel reicht, hängt davon ab, ob sich die Mannschaft ins Turnier spielen kann, und ob sich die jungen Spieler gut ins Team einfügen. Deutschland ist bekannt dafür, eine Turniermannschaft zu sein und wenn alle Spieler ihr Potenzial abrufen, ist alles möglich, sogar der vierte EM-Titel.



Hier kommst du zu unserem WAS IST WAS Fußball-Fan-Set.


Hier findest du unseren WAS IST WAS EM-Planer zum Download.








05.06.2010 // Text: Jan Wrede, Update: 28.03.2012; Bilder: Flagge: (db), Logo: DFB (®), Löw & Lahm: Floria K. (cc-by-sa 2.5), Özil & Götze: Steindy (GNU 1.2, cc-by-sa 1.0, 2.0, 2.5, 3.0)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt