Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Der Welttag des Buches 2009

Berühmte Personen

Der Welttag des Buches 2009

Zahlreiche Bücherfeste, Lesungen und allerlei Spannendes rund ums Buch erinnern am 23. April an den großen englischen Dichter William Shakespeare. Welche Aktionen es in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt lest ihr hier.

Die Geschichte des Büchertages

Seinen Ursprung hat der Welttag des Buches in einer katalanischen Tradition. Zum Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi (Sankt Georg) schenken sich die Menschen in der Region um Barcelona seit Jahren Rosen. Auf Initiative der Buchhändler werden seit 1923 auch Bücher verschenkt, und es entstand ein großes Volksfest rund ums Buch. Bücher und Rosen würden am besten die Begriffe Kultur und Schönheit verbinden.

Ein Tag zu Ehren Shakespeares

 
Bild: William Shakespeare

Vor über 200 Jahren verlangte kein Geringerer als Johann Wolfgang Goethe einen Gedenktag für seinen Kollegen William Shakespeare. Zu Goethes Lebzeiten wurde nichts daraus. Erst Ende des 20. Jahrhunderts - genauer: im Herbst 1995 - erklärte die UNESCO den 23. April zum "Welttag des Buches", wohl auch in Verneigung vor dem englischen Universaldichter.

 
Das besondere Datum

 
Auf den 23. April fällt auch der Todestag von Miguel de Cervantes - dem Erfinder des "Don Quixote". Übrigens, Shakespeare starb - wie Cervantes - am 23. April 1616, allerdings in Stratford-upon-Avon. Aber auch eine ganze Reihe weiterer prominenter Autoren wie z.B. Maurice Druon, K. Laxness, Vladimir Nabokov, Josep Pia und Manuel Mejia Vallejo sind an diesem Tag geboren, bzw. gestorben.

Aktionen rund ums Buch

Jedes Jahr gibt es am Tag des Buches eine große Zahl von Aktionen in Buchhandlungen, Büchereien und Schulen. Damit auch ihr ein Bücherfest, eine Autorenlesung oder eine Bücherralley in eurer Nähe finden könnt, haben wir euch am Ende der Seite die Links zu den Übersichtsseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz aufgelistet.





Wie kommt der Bär ins Buch?


Foto rechts: Anja Bühling erklärt, wie ein Sachbuch entsteht.

Auch der Tessloff Verlag beteiligt sich wie jedes Jahr am großen Büchertag. Anja Bühling, die Leiterin der www.wasistwas.de Online Redaktion könnt ihr in der Lehmanns Buchhandlung in Leipzig treffen.

Sie erklärt dort anhand des WAS IST WAS Bandes 115 Bären, wie ein Sachbuch entsteht. Dazu hat sie jede Menge Material mitgebracht - Originalzeichnungen, Druckbogen, Skizzen und vieles mehr. Was ist ein Layout und welche Aufgaben hat ein Hersteller und wer ist daran beteiligt, dass aus einer Idee ein fertiges Buch wird? Diese und viele Fragen rund um's Büchermachen werden geklärt.

Die Veranstaltung Wie kommt der Bär ins Buch findet am 23. April 2009 um 15 Uhr in der Lehmanns Buchhandlung in der Grimmaischen Straße 10 in Leipzig statt. Der Eintritt ist frei.


Links

 
Genauere Informationen zum Welttag des Buches in Deutschland findet ihr hier: http://www.stiftunglesen.de/welttag/.

 
Auf dieser Seite findet ihr einen Veranstaltungskalender für Deutschland, in den ihr nachsehen könnt um Buch-Aktionen in eurem Ort zu suchen.

Veranstaltungen zum Welttag des Buches in der Schweiz sind hier aufgelistet.

 
Veranstaltungen in Österreich gibts hier. 

Text: Liane Manseicher, 23.04.09; Fotos: Logo und Buchhandlung: www.welttag-des-buches.de; Shakespeare: pd; Anja Bühling: Tessloff Archiv.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt