Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

"Der Sommer mit den Burggespenstern"

Berühmte Personen

"Der Sommer mit den Burggespenstern"

Der 85 minütige Kinderfilm, gedreht von Regisseur Bernd Neuburger hat Humor, Spannung und eine Menge an Special Effects. Und neben vielen Gespenstern erfahrt ihr mehr über die Arbeit am Set und echte

Die Handlung

Die neunjährige Caroline (Sarah-Jeanne Labrosse) aus Montreal besucht ihren Vater bei Dreharbeiten in einem kleinen Salzburger Dorf. Ihr Vater Peter (Ron Lea) ist der Regisseur des Films und ständig am Set und im Stress. Caroline fühlt sich ziemlich überflüssig in dieser Scheinwelt, doch zum Glück gibt es ja den alten Otto (Karl Merkatz). Otto ist sozusagen der Magier des Films er kümmert sich um die Special Effects. So verwandelt er je nach Laune und Bedarf Burg Finsterstein in eine künstliche Nebellandschaft oder eine brennende Feuerhölle.

Special Effects ohne Wirkung

Doch dann passieren geheimnisvolle Dinge: Die geplanten und genau durchprobierten Effekte klappen plötzlich nicht mehr: Ottos ist ratlos und die Crew wird immer ungeduldiger. Ottos Job ist in Gefahr! Da beschließt Caroline ihrem Freund zu helfen. Sie inspiziert die Burg und findet einen Geheimgang. Der führt direkt auf den Burgturm. Dort trifft sie auf Jakob (Nikola Culka), der alles genau beobachtet hat. Jakob hat auch eine Erklärung parat: Otto wird von den Burggespenstern von Burg Finsterstein sabotiert.

Gespenster und Freundschaft

Caroline zweifelt daran, dass es überhaupt Gespenster gibt, aber Jakob nimmt sie einfach zu einer Gespenstersitzung bei Vollmond mit. Und was Caroline da erlebt, das kann sie kaum glauben: Die unterschiedlichsten Spukgestalten sind hier vertreten: Die Weiße Frau, der Kopflose Ritter, der tanzende Waldgeist "Waldschratt", die Hexe Baba Jaga, die sieben Kobolde, der Feuerwerfer "Koloman" und die fünf tanzenden Nonnen. Die Burggespenster fühlen sich durch die Dreharbeiten in ihrer Ruhe gestört und haben deshalb - abrakatabra den armen Otto verhext. Deshalb gelingt ihm kein Trick mehr.

Außerdem finden die Gespenster kaum mehr Ruhe, weil die Filmcrew den Dorfhahn entfernen ließ, der die Gespenster morgens immer daran erinnert hat, dass es Zeit ist, sich zurückzuziehen. Viele Gründe also, warum sich die Geister am Filmteam rächen möchten. Caroline und Jakob versuchen die aufgebrachten Geister und das mürrische Filmteam zu versöhnen aber das geht natürlich nicht ohne viel Mut, Ideen und magische Künste...

Hier könnt ihr euch die Homepage zum Film mit vielen Fotos und einem Trailer ansehen!

-ab-04.03.04 Text / Fotos: Filmladen Wien, Verleih Österreich.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt