Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Das UEFA Champions League Finale 2007

Berühmte Personen

Das UEFA Champions League Finale 2007

Zwei der weltweit erfolgreichsten Mannschaften standen sich im Finale gegenüber. Liverpool siegte bereits fünf Mal in Endspielen der Champions League, zuletzt 2005 gegen AC Mailand. Dafür konnte sich Milan 2007 durchsetzen und machte damit seiner Favoritenposition alle Ehre. Schon zum siebten Mal sind die Norditaliener nun Champions League Gewinner.

Mailands Revanche für Schmach vor zwei Jahren

Ziemlich genau vor zwei Jahren, am 25. Mai 2007 sah alles danach aus, als würde Mailand sich locker gegen Liverpool durchsetzen können. In Istanbul ging Milan bereit in der ersten Spielminute in Führung und verlies den Platz zur ersten Halbzeit mit einem 3:0 Vorsprung. In der zweiten Halbzeit holte Liverpool auf und so schloss sich nach 90 Minuten und einem Stand von 3:3 das Elfmeterschießen an, das die Briten mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Italien war schockiert.

Unter den gleichen Trainern Carlo Ancelotti für Mailand und Rafael Benítez für Liverpool und mit fünf (Liverpool) bzw. sieben (Mailand) Spielern, die bereist 2005 auf dem Platz standen kam es jetzt zu einer erneuten Begegnung der beiden Vereine.

Der Spielverlauf

Während Liverpool mit einer 4-5-1 Aufstellung den Mailänder Stürmern wenig Chancen einräumte, setzte Milan mit seiner Doppelspitze durch Inzaghi und Kaká auf Angriff und mit dem 38jährigen Verteidiger Paolo Maldini auf Erfahrung.

Am Ende einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der Liverpools Mittelfeldspieler Jermaine Pennant mehrere Chancen hatte, erzielte Milans Stürmer Filippo Inzaghi in der 45. Minute den ersten Treffer. Inzaghi hatte 2005 das für Milan tragisch endende Match nur als Zuschauer mitverfolgen können, wurde diesmal aber von Trainer Ancelotti wieder eingesetzt, was sich als richtige Entscheidung herausstellen sollte.

Schließlich gelang es dem 33jährigen in der 82. Minute nach einem Pass von Kaká auf 2:0 zu verlängern. Auch das Tor des Liverpoolers Dirk Kuyt in der 89. Minute änderte nichts mehr an Mailands Sieg.

Die glücklichen Sieger

Milans Trainer Ancelotti beschreibt den Triumph seines Teams als sein größtes Glück. Hatte der AC Mailand doch zunächst aufgrund des Manipulationsskandals, der in einer Herabstufung des Vereins endete, keine Chancen auf eine Teilnahme an der Champions League. Erst die Abmilderung der Strafen in einem Berufungsverfahren vor dem italienischen Sportgericht brachte Milan nachträglich die Möglichkeit sich gegen Belgrad noch für die Champions League qualifizieren zu können.

Text: lm 24.05.07

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt