Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Daniel Nivel Hooliganopfer als Gast bei der WM

Berühmte Personen

Daniel Nivel Hooliganopfer als Gast bei der WM

Acht Jahre ist es her, dass Daniel Nivel, Bereitschaftspolizist im nordfranzösischen Lens am 21. Juni 1998 von deutschen Hooligans zum Invaliden geprügelt worden. Die betrunkenen Schläger wollten durch eine Gasse gehen, die Nivel zusammen mit einem Kollegen abriegelte. Während der andere Polizist entkommen konnte, wurde Nivel brutal misshandelt.

Daniel Nivel

Schlägerei mit lebenslangen Folgen

Er lag sechs Wochen im Koma, ist heute schwer behindert und kann keinen Beruf mehr ausüben. Die Täter machten damals Videoaufnahmen und konnten dadurch überführt und teilweise zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt werden. Einige von ihnen sind jedoch bereits wieder auf freiem Fuß und weiterhin Hooligans...

Jetzt lud der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Nivel mit seiner Familie zu einem Spiel nach Deutschland ein. Und Nivel kam und sah sich die Begegnung Deutschland Polen am 14. Juni in Dortmund an. Ausgerecht das Spiel, in dessen Umfeld es zu Ausschreitungen von Hooligans kam.

Gewalt erforschen

Als Konsequenz dieser schrecklichen Tat wurde im Jahr 2000 die Daniel Nivel Stiftung ins Leben gerufen. FIFA, UEFA, DFB und der französische Fußballverband FFF gründeten die Organisation, die Hintergründe und Ursachen für Gewalt bei Fußballveranstaltungen erforschen soll. Außerdem geht es darum, solche Taten durch geeignete Maßnahmen im Vorfeld zu verhindern und Opfern zu helfen.

Fans und Polizisten kicken

Seit 2003 findet jedes Jahr der Daniel-Nivel-Cup in Leipzig statt. Das internationale Fußballturnier wird zwischen Mannschaften von Polizisten und Fans ausgetragen. Ziel ist es, gegenseitiges Verständnis und Fairness zu verbessern.

Welche Maßnahmen die Polizei bei der WM 2006 gegen Hooligans einsetzt lest ihr hier.

Text: LM 20.06.06

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt