Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie viele Pferderassen gibt es?

Berühmte Personen

Wie viele Pferderassen gibt es?

Sabrina aus Halle möchte wissen, wie viele verschiedene Pferderassen es gibt. Übrigens eine Frage, die auch viele andere interessiert. In Größe, Aussehen und Temperament können Pferde sehr unterschiedlich sein. Und es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Pferderassen. Wie viele sind es eigentlich?

Pferde haben sich im Laufe ihrer Entwicklung den klimatischen Bedingungen angepasst, in denen sie leben. So entsprechen die Araber in ihrem Körperbau und ihren Eigenschaften dem Wüstenklima Afrikas, die Friesen dem regnerischen Küstenklima. Auf diese Weise entstanden allmählich Pferde mit ganz typischen Merkmalen des Körperbaus, des Haarkleides und Temperaments.

Dann hat der Mensch immer stärker die Entstehung bestimmter Rassen beeinflusst, in dem er bewusst anfing zu züchten. So wurde auf Schnelligkeit, Gutartigkeit oder Gelehrigkeit hin gezüchtet, je nachdem wozu man die Pferde nutzen wollte. Auch haben verschiedene Pferderassen unterschiedliche Gangarten. So nennt man die verschiedenen Schrittfolgen. Bekannt sind Galopp oder Trab. Islandpferde können zum Beispiel noch den Tölt, für den Reiter eine besonders angenehme, schnelle Schrittfolge.

Heute gibt es ungefähr 200 verschiedene Pferderassen. Wie viele es genau sind, ist schwer zu sagen.

Die Einteilung kann unterschiedlich erfolgen: So zum Beispiel nach dem Stockmaß, der Größe des Pferdes. Pferde, die kleiner als 148 cm sind, gelten als Ponys. In Deutschland werden offiziell nach dem Pferdezuchtgesetz alle Pferde zwischen 130 und 148 cm auch als Kleinpferde bezeichnet. Tiere die eine Widerristhöhe haben, die größer als 148 cm ist, heißen Großpferde. Dann werden die Pferde auch je nach ihrer Nutzung eingeteilt: Reit-, Renn-, Zug- oder Kutschpferde.

Je nach Temperament: Kalt-, Warm- oder Vollblüter. Außerdem verweisen die Namen der Rasse auch oft auf das ursprüngliche Zuchtgebiet: Zum Beispiel Shetland-Ponys, Belgier, Holsteiner oder Andalusier.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt