Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Welttierschutztag 2003

Berühmte Personen

Welttierschutztag 2003

Franz von Assisi begründete im 13. Jahrhundert in Italien den Orden der Franziskaner. Am 4. Oktober 1228 wurde Franz von Assisi heilig gesprochen. Er gilt als Schutzpatron der Tiere. Deshalb feiern Tierschützer auf der ganzen Welt am Tag des heiligen Assisi auch den Welttierschutztag.


Was hat der Franz mit Tieren zu tun?

Für Franz von Assisi waren alle Lebewesen Schöpfungen Gottes und damit auch gleich vor Gott. Tiere, aber auch pflanzen oder Steine sah er als gleichwertig zum Menschen an. Er predigte aber diesen Einheitsgedanken der Schöpfung und die Gleichheit vor Gott nicht nur, sondern er lebte diesen Glauben auch vor. So vermuteten seine Zeitgenossen sogar, der Mönch könne mit den Tieren tatsächlich sprechen und sie verstehen.

Sicher ist auf jeden Fall, dass Franz von Assisi jedes Lebewesen gleich respektierte und schätzte. Auch den kleinsten Wurm betrachtete er als gottgewollt und daher als schützenswert.

Am 03. Oktober 1226 starb Franz von Assisi, zwei Jahre danach, am 04. Oktober 1228 wurde er heilig gesprochen.

Die Einführung des Welttierschutztages

1924 kam dem Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann einen Welttierschutztag einzuführen und so vertrat er sein Anliegen vor Berliner Tierschützern. Ein Jahr später fand die erste Veranstaltung im Berliner Sportpalast statt. International wurde sein Antrag jedoch erst am 8. Mai 1931 auf dem Internationalen Tierschutzkongress in Florenz angenommen.

Seither wird der Welttierschutztag international begangen und trägt erheblich zur Verbreitung des Tierschutzgedankens bei.

Blick hinter die Kulissen

Viele Tierheime öffnen am 04.Oktober ihre Pforten, damit man sich über den Tierschutz, die richtige Haltung von Haustieren und die Arbeit in Tierheimen informieren kann. Auf den Seiten des deutschen Tierschutzbundes findet ihr einige Veranstaltungen zu diesem Thema. Vielleicht ist ja auch eine in eurer Nähe:
Tierschutzbundtipps.

Mahnung des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)

Auch er Dachverband der Zoohandlugnen erinnert an diesem Tag daran, dass Haustiere nicht als exotische Extras, Spielzeug oder zum Angeben angeschafft werden sollen.Tiere sind auf fachgerechte Haltung angewiesen. Deshalb sollte sich jeder genau überlegen, ob er wirklich in der Lage ist, ein Tier so zu halten, dass es ihm gut geht. Kann ich einem Hund genug Auslauf bieten? Weiß ich, was mein Kaninchen für einen Stall benötigt oder ob mein Hamster sich langweilt?

Außerdem sollte man sich auch überlegen, ob ein Tier wirklich zu einem passt. Denn: Was nützen einem Fische, wenn man die ganze Zeit draußen herumtollen will und wie langweilt sich ein Hund, wenn ich nur vor dem Computer sitze und nicht mit ihm spazieren gehe!

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir. Alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir - also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder." (Franz von Assisi)

-ab-30.09.03 Text / Fotos CD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt