Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Welt-Kindergipfel für die Umwelt

Berühmte Personen

Welt-Kindergipfel für die Umwelt

1000 umweltbewusste Kinder aus der ganzen Welt treffen sich vom 26. - 29. Juli 2005 auf der Weltausstellung in der japanischen Stadt Aichi. Der japanische Prinz Akishino hat den Ehrenvorsitz der Veranstaltung übernommen.

Der Kindergipfel findet auf dem Expogelände in Aichi/Japan statt. Das Treffen will Kinder der ganzen Welt zusammenbringen, um über den Zustand unserer Umwelt zu sprechen. Dabei sollen sowohl lokale als auch globale Themen zur Sprache kommen.

Wie kam es zu diesem Umweltgipfel für Kinder?
Auf der Weltumweltkonferenz 1992 wurde entschieden, dass nicht nur Erwachsene zu Umweltfragen Stellung beziehen sollten, sondern auch die Kinder, die ja in der Zukunft mit all diesen Problemen konfrontiert werden. So wurde der erste Welt-Kindergipfel für die Umwelt 1995 in der englischen Stadt Eastbourne abgehalten.
Seither sind zehn Jahre vergangen. In Japan findet heuer die sechste Auflage dieses Kindergipfels statt. Das Motto des Gipfels lautet: Die Weisheit der Natur.

Was soll erreicht werden?
1. Durch Erfahrungs- und Meinungsaustausch soll das Verständnis der Kinder für die globalen Zusammenhänge unserer Umwelt vertieft werden.

2. Durch neue Ideen und durch den Austausch andernorts erfolgreich erprobter Modelle soll die Umwelt besser geschützt werden können.

3. Kinder sollen die Gelegenheit bekommen, internationale Freundschaften zu schließen und vielleicht sogar Freunde fürs Leben zu finden.

4. Die Kinder sollen ihre Befürchtungen und Ängste zum Thema Umwelt artikulieren dürfen.

5. Außerdem sollen Kinder zu globalem Denken in ihren lokalen Handlungen angeregt werden.

Breites Angebot
Während der Tagung können die Kinder unzählige Workshops besuchen und an Exkursionen über das Expo-Gelände teilnehmen. Das Spektrum reicht von der Mülltrennung bis zur Erforschung der Solarenergie.
Am Schluss der Konferenz werden die Teilnehmer eine gemeinsame Erklärung verlesen, die in den drei Tagen entstanden ist. Sie soll der Welt als die "Erklärung von Aichi" (Aichi Declaration) vorgestellt werden.

Kann jedes Kind an so einem Gipfel teilnehmen?
Du musst dich online dafür bewerben und über sehr gute Fremdsprachenkenntnisse verfügen. Dein Englisch sollte so gut sein, dass du problemlos einem Fachvortrag folgen kannst. Natürlich müssen deine Eltern und unter Umständen auch deine Lehrer damit einverstanden sein, denn nicht immer fällt ein Weltkindergipfel in die Ferienzeit. Für die aktuelle Konferenz in Japan mussten die Teilnehmer mindestens 15 Jahre alt sein (Stichtag 1. April 2005).

Hier findest du weitere Informationen, leider nicht auf Deutsch (nur Japanisch, Englisch, Französisch, Spanisch.

Text: RR - 25. 7. 2005
Logo: children-summit.jp

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt