Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Sind alle Katzen wasserscheu?

Berühmte Personen

Sind alle Katzen wasserscheu?

So wie behauptet wird, dass Hunde und Katzen nicht zueinander passen, so wird auch behauptet, dass alle Katzen wasserscheu sind. Aber stimmt das wirklich oder gibt es Ausnahmen? Steffen aus Naumburg möchte wissen, ob tatsächlich keine Katzenrasse gerne schwimmt.

Besonders kleine Katzen spielen manchmal gerne mit Wasser oder mit einem tropfendem Wasserhahn. Sie steigen in Pfützen oder fischen auch mal im Teich. Allerdings lieben sie es gar nicht, wenn sie zwangsweise nass werden, wohl auch deshalb, weil ihr Fell dann schwer wird und sie nicht mehr so schnell flüchten können. Ältere Katzen mögen oft Wasser immer weniger, das liegt aber auch daran, dass sie mit dem Nass schlechte "Erinnerungen" verbinden. Die meisten Katzenrassen sind keine Wasserliebhaber.

Generell kann man sagen: Die meisten Katzenrassen können schwimmen. Auch Tiger schwimmen zum Teil gern. Außerdem gibt es Katzen, so zum Beispiel die Van-Katze, deren Heimat am türkischen Van-See liegt und die eine richtige "Wasserratte" ist. Sie schwimmt trotz ihres dichten Fells gerne und fängt sich Fische. Auch die indische Fischkatze liebt Wasser und schwimmt gern.

Außerdem gibt es immer wieder Katzen, die gerne baden gehen und es nicht als unangenehm empfinden, wenn sie nass gespritzt werden.

Was ist mit Eis und Schnee?

 
Die meisten Katzen gehen bei Schnee und Eis ohnehin nicht gern raus. Unternehmen sie dennoch Streifzüge, solltet ihr ihnen die Möglichkeit geben, jederzeit wieder ins Warme zurück zu kommen. Katzenklappen sind hierfür ideal.

 
Ein zu langer Aufenthalt im Freien bei eisigen Temperaturen könnte sonst eine Erkältung oder Blasenentzündung hervorrufen. Hat die Katze Niesattacken oder eine laufende Nase, solltet ihr sie zum Tierarzt bringen.

 
Katzen, die ausschließlich draußen leben, benötigen im Winter einen geschützten und isolierten Rückzugsort, etwa eine Hundehütte mit Teppichboden und Decken - die regelmäßig gewaschen werden müssen - oder eine Scheune mit Heu.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt