Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Noch mehr Fragen zu Dinos

Berühmte Personen

Noch mehr Fragen zu Dinos

Hier sind noch weitere Fragen an den Experten Dr. Gerhard Winter vom Frankfurter Senckenberg Museum.

Fragen von Gisela: Hallo, das möchte ich wissen:

1. Waren die Dinosaurier wirklich so bunt? Woher weiß man das?

Antwort Dr. Winter: Bis heute hat man nur die Abdrücke der Haut im Gestein gefunden
und die haben die Farbe des Gesteins. Während die Dinos früher mehr als "graue Mäuse" dargestellt wurden, spricht heute vieles dafür, dass sie "bunter" waren. Es gibt ja viele Reptilien, die ganz leuchtende Hautfarben besitzen. Diese Farben sind oftmals fuer das Sozialverhalten in der Gruppe wichtig. Und da heute Dinosaurier wie ganz "normale Tiere" rekonstruiert werden, "dürfen" sie auch z.T. ganz bunt sein.

2. Welcher Dinosaurier war eigentlich der Gößte?

Antwort Dr. Winter: Der schwerste Dinosaurier war der Argentinosaurus mit rund 100 Tonnen Körpergewicht. Der größte - bezügl. der Höhe - war der Brachiosaurus, der rund 24
Meter lang und etwas 12 Meter hoch war.

3. Gab es auch Dinosaurier hier bei uns in Deutschland?

Antwort Dr. Winter: Ja, auch in Deutschland hat man viele Dinosaurier gefunden. Z.B. den
Plateosaurus in der Nähe von Stuttgart oder den Iguanodon in der Nähe von Münster.

Gabriel, 7 Jahre fragte:
1. War der Argentinosaurus ein Pflanzenfresser? Und
2. Wie kann man den Pachycephalosaurus auch noch nennen?
3. Wie schnell war der Struthiomimus?

Antwort Dr. Winter:

Lieber Gabriel,
1. Ja, der Argentinosaurus war ein Pflanzenfresser, und der schwerste Dinosaurier mit bis zu 100 Tonnen.
2. Man kann den Pachycephalosaurus auch auf deutsch als Dickkopfdinosaurier bezeichnen, weil der Kopf ganz dicke Knochenplatten hatte.
3. Der Struthiomimus war einer der schnellsten Dinosaurier. Man schätzt, dass er mehr als 60 Kilometer pro Stunde schnell sein konnte.

Nils, 7 Jahre fragte:
1. An welcher Stelle fand man die meisten Dinosaurier-Knochen?

Antwort Dr. Winter:
Lieber Nils, die größte Fundstelle liegt in Montana, USA. Dort wurden die Knochen von rund 2000 Dreihorn- Dinosauriern gefunden. Vermutlich ist diese ganze Herde bei einem Vulkanausbruch ums Leben gekommen.

2. Wann und warum sind die Dinosaurier ausgestorben?

Antwort Dr. Winter: Vor 65 Millionen Jahren sind die Dinosaurier ausgestorben. Warum sie ausgestorben sind, ist heute noch ein großes Rätsel. Es könnte ein Meteorit gewesen sein, der auf der Erde einschlug, oder Vulkanausbrüche. Auf jeden Fall hat sich das Klima in dieser Zeit stark verändert. Aber viel spannender ist es noch, darüber nachzudenken, warum viele Tiere
überlebt haben. Zur Zeit der Dinosaurier lebten auch schon Vögel, Säugetiere, Schlangen und Krokodile. Und diese Tiere sind nicht ausgestorben. Bis heute kann keiner diese Frage eindeutig beantworten.

Wir danken vielmals Dr. Gerhard Winter für seine Antworten!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt