Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Hola Espana!

Berühmte Personen

Hola Espana!

Spanien hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Heute steht das Land als parlamentarische Demokratie fest hinter König Juan Carlos I. Gegen Windmühlen kämpft nur noch Don Quichotte, dessen Schöpfer Miguel de Cervantes aus Spanien kam.

Spanien liegt im Westen Europas, auf der so genannten iberischen Halbinsel. Nachbarstaaten Spaniens sind der Zwergstaat Andorra, Frankreich, Portugal sowie an das Vereinigte Königreich, das Gibraltar unter Kontrolle hat. Außerdem gehören zu Spanien die Inselgruppe der Balearen im Mittelmeer und die Kanaren im Atlantik. Der höchste Berg Spaniens ist der 3718 Meter hohe Pico de Teide auf Teneriffa. Spanien hat eine Fläche von 504 645 Quadratkilometer und 45,2 Millionen Einwohner. Pro Quadratkilometer leben 89 Menschen, in Deutschland sind es 230.


Ihren Namen hat die iberische Halbinsel von den Ureinwohnern. Neben Kelten waren das die Iberer. Schon seit mehr als 1000 v. Chr. Ist die Halbinsel besiedelt. Der Name Spanien leitet sich von der römischen Bezeichnung Hispana ab, die wiederum auf die phönizische Bezeichnung Ishapan zurückgeht, was Küste der Klippschliefer bedeutet. Klippschliefer sind murmeltierähnliche Tiere.


Mehrere Jahrhunderte war die iberische Halbinsel unter arabischer Kontrolle. Die so genannten Mauren wurden in der Reconquista, der Rückeroberung, vertrieben und Spanien erblühte um die Zeit Christoph Kolumbus 1492 als Weltmacht. Das 20. Jahrhundert war sehr wechselvoll. Nach einer Militärdiktatur und Ausrufung einer Republik bleibt Spanien nach dem zweiten Weltkrieg bis 1975 eine faschistische Militärdiktatur unter General Franco.


Nach dem Tode Francos leitet der von ihm eingesetzte König einen Demokratisierungsprozess ein. 1981 putscht das Militär dagegen, wird aber vom König Juan Carlos I. in die Schranken verwiesen. So wie Schweden ist auch Spanien eine parlamentarische Monarchie. König Juan Carlos I. ist das Staatsoberhaupt, aktueller Regierungschef ist Jose Luis Rodriguez Zapatero.


Katalanen und Basken, zwei Volksgruppen in Spanien, kämpfen schon lange um ihre Autonomie, also um ihr Recht auf Selbstbestimmung. Immer wieder kam es dabei zu Bombenanschlägen der baskischen Separatistenorganisation ETA. Landwirtschaft und Tourismus sind zwei wichtige Wirtschaftszweige. Nach Frankreich ist es das zweitbeliebteste Urlaubsland weltweit.


Fußball hat in Spanien ein großes Publikum. Auch Basketball, Handball und Futsal, eine Art Hallenfußball, erfreuen sich großer Beliebtheit. Baskenland- und Katalonienrundfahrt sind wichtige Termine im Radsportkalender, ebenso wie die Vuelta. Zudem ist Rollhockey besonders in Katalonien und Galicien verbreitet.


Ein berühmter Schriftsteller Spaniens ist Miguel de Cervantes, Autor von Don Quichotte. Louis Bunuel und Pedro Almodovar haben einen Namen in der Filmwelt. Dali, Picasso, Miro und Velasquez sind berühmte Maler und Bildhauer.


Eine in vieler Augen eher zweifelhafte Attraktion Spaniens ist der Stierkampf. Einen Besuch wert ist hingegen die Tomatina im Städtchen Bunol in der Region Valencia. Dabei liefern sich bis zu 30 000 Besucher eine regelrechte Schlacht mit hunderten Tonnen überreifer Tomaten.


Die spanische Küche ist regional sehr unterschiedlich, zeichnet sich aber durch viel Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte aus. Olivenöl und Hülsenfrüchte sind weitere Bestandteile vieler spanischer Gerichte. Knoblauch wird gern und reichlich genossen. Mandelmakronen, eine Flan genannte Eierspeise und Crema Catalana, ein mit Karamell überzogener Pudding, sind beliebte Nachspeisen. Bienmesabe ist ein auf den Kanaren beliebter Nachtisch, aus Mandeln zubereitet. International berühmt ist der Rioja genannte Rotwein, sowie Jamon Serrano, ein Schinken. Außerdem ist Sherry ein weltbekannter Wein aus Andalusien.


Text: -jj- 16.5.2008 // Bilder: Karte David Liuzzo PD; Flagge PD; La Sagrada Antonio de Lorenzo cc-by-sa 2.5; Tomatina Aaron Corey cc-by-sa 2.0

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt