Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Fraser Island

Berühmte Personen

Fraser Island

Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt und liegt direkt vor der Ostküste Australiens nördlich von Brisbane. Bernd war dort.

Benannt ist die Insel nach dem Namen einer Frau, die mit einem Schiff an der Insel gestrandet ist, Eliza Fraser. Die Insel steht auf der Liste des Weltkulturerbes der Vereinigten Nationen
www.unesco.org/whc/sites/630.htm
(Die Seite ist aber leider nur in englisch soweit ich das gefunden habe).

Fraser Island ist 125 km lang und über 1600 km² groß. Enstanden ist die Insel während der Eiszeit vor 800.000 Jahren, als starke und anhaltende Westwinde Sand vom Festland aufs Meer geblasen haben. Sie ist also hundertprozentig aus Sand, so wie man ihn aus Sandkästen kennt. Und Fraser Island wächst weiter, ein paar Zentimeter pro Jahr und wird immer größer werden und wahrscheinlich irgendwann keine Insel mehr sein, sondern über eine Landbrücke mit dem Festland verbunden sein.

Und nach und nach sind dann die ersten Pflanzen darauf gewachsen, welche nur Sand benötigen. Aus den Pflanzen ist dann richtige Erde entstanden und mit den ersten Pflanzen kamen auch die ersten Tiere. Heute ist Fraser Island die Heimat von über 200 Vogelarten, vielen Reptilien und Säugetieren. Fraser Island ist fast vollständig von Regenwald bedeckt. Dazwischen sind immer mal wieder ein paar Süßwasserseen in denen man herrlich baden kann.

Auf der Insel gibt es neben vielen anderen Tieren etwas ganz besonderes: Dingos. Dingos sind eher scheu, aber da es auf Fraser Island ziemlich viele von ihnen gibt, hat man gute Chancen einen zu sehen. Dingos sehen aus wie Schäferhunde und sind eine urtümliche Wolfsrasse, welche die australischen Ureinwohner, die Aborigines, mitgebracht haben, als sie Australien besiedelt haben.

Das besondere an den Dingos auf Fraser Island ist, dass sie noch ganz so sind, wie sie vor 20.000 Jahren waren. Denn die Dingos auf dem Festland in Australien kreuzen sich mit normalen Haushunden, das heißt die Kinder von Dingos und normalen Hunden sind dann eine Mischung aus beiden Arten. Und da es auf Fraser Island keine Hunde gibt, sind hier die Dingos noch ursprünglich.

Obwohl ich nur 2 Tage auf der Insel war, habe ich eine Riesenschildkröte am Strand gefunden und auch ein paar Süßwasserschildkröten beobachten können. Für einen Biologen ist solch eine Insel ein Paradies, denn hier kann man ganz einfach viele Tiere sehen, die man sonst nur aus dem Zoo kennt.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt