Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Den anderen Ausflug ans Wattenmeer...

Berühmte Personen

Den anderen Ausflug ans Wattenmeer...

Wale, Wattschnecken und Wolfsbarsche: Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum entführt in die geheimnisvolle Unterwasserwelt des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Hauptattraktionen sind 31 Aquarien mit mehr als 250 Arten von Fischen, Krebsen, Muscheln und Schnecken sowie ein Pottwal, der im Wattenmeer gestrandet ist. Außerdem gibt es nun auch ein Riesenaquarium mit Panaromascheibe! Mikroskope, Computer und Themenstationen laden zum Spielen und Entdecken ein.


Beeindruckendes Skelett im Walhaus des Multimar  Wattforum Tönning.

Wal-Verwandschaft: keine Angst vor großen Zähnen


Etwa 30 Jahre alt, 45 Tonnen schwer, 18 Meter lang und 41 kräftige Zähne der Pottwal im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum beeindruckt durch seine gigantischen Ausmaße. Und durch seine Verwandtschaft mit uns Menschen.




Ist die Ähnlichkeit zwischen Wal und Mensch nicht verblüffend?

Wer die "Hände" des Pottwals mit seinen eigenen vergleicht, kommt aus dem Staunen nicht heraus: gleiche Bauart - aber beim Pottwal sind sie sechsmal größer und haben scheinbar sechs Finger.

Daneben wirkt der Schweinswal mit seiner eher "menschlichen" Größe von 1,80 Metern fast wie ein Spielzeug.  Er ist der einzige heimische Wal und wird im Walschutzgebiet des Nationalparks Wattenmeer besonders geschützt.

Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist die Welt der Wale zum Greifen nah. Wie sie leben, wie tief sie tauchen und wodurch sie gefährdet sind darüber informiert die Erlebnisausstellung.


Tiefseebecken im Multimar Wattforum Tönning.

Von der Wattschnecke zum Wolfsbarsch: flaches Watt und tiefe Nordsee

in 31 Groß- und Sonderaquarien zeigt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum außerdem das bunte Leben im Nationalpark Wattenmeer, zeigt mehr als 250 verschiedene Arten von Fischen, Krebsen, Muscheln und Schnecken. Das Gezeitenbecken macht die Wirkungsweise von Ebbe und Flut anschaulich.

Hier kann man genau verstehen, was im Meer mit seinen Strömungen und der Brandung passiert.

Wer genau hinsieht, entdeckt vielleicht die schnellste Schnecke der Welt, die Wattschnecke. Die Mini- Schnecke - sie ist gerade mal so groß wie ein Stecknadelkopf - kann sich mit der Strömung treiben lassen und erreicht so bis zu sechs Stundenkilometer.

Den Fischen ganz nah - dank großer Aquarien!

Auch im Aquarium "Sandgrund" ist genaues Hinsehen nötig. Schollen, Seezungen und andere Plattfische graben sich oft so geschickt in den Boden ein, dass nur ihre Augen herausschauen.  Katzenhaie und Nagelrochen hingegen brauchen sich nicht zu verstecken. Sie drehen im Aquarium Block- und Geröllgrund ruhig ihre Runden. Und während die Wolfsbarsche im Hochseebecken auf Jagd nach kleinen Fischen gehen, beobachtet der strahlend blaue Hummer die Gäste  genauso neugierig wie sie ihn.

Neue Ausstellung im Großaquarium:

Störe, Dorsche und Katzenhaie kann man durch eine riesige Panoramascheibe beobachten. Taucher geben während ihrer Tauchgänge im Becken über Mikrofon spannende Informationen und beantworten Fragen der Zuschauer.



Das Multimar Wattforum spricht alle Sinne an: Hier kann gehört, gefühlt, geschaut und ausprobiert weden!


Anfassen, ausprobieren, selber machen

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum spricht alle Sinne an und lädt zum Spielen und Erforschen ein. Eine Miesmuschelbank kann mit einer Unterwasserkamera erkundet werden,  mit einer Kurbel können Wellen erzeugt werden und mit Mikroskopen kleinste Lebewesen untersucht werden. Es gibt auch Computer und Themenstationen, wo alles zu erfahren ist, was es über den Nationalpark Wattenmeer zu wissen gilt.

Öffnungszeiten:

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist ganzjährig geöffnet (außer am 24.12.).
1. November 31. März: 10.00 17.00 Uhr; 1. April 31. Oktober: 9.00 18.00 Uhr

Anreise:
- Mit der Bahn stündlich von Husum und St. Peter-Ording;
- Mit dem Auto ab der B5 in Tönning ausgeschildert;
Preise 2009: Erw. 8,00 Euro; Kinder 4-15 Jahre: 5,50 Euro; (ohne Kurkarte), Erw. 7,50 Euro; Kinder 4 - 15 Jahre: 5 Euro (mit Kurkarte) Familien mit 2 Kindern von 4-15 Jahre: 24,00 Euro.
Weitere Infos auch unter
Nordsee-Tourismus-Service GmbH
Postfach 16 11
Nordsee-Hotline: (0 18 05) 066 077 (0,14/Min.)
www.nordseetourismus.de
und unter
www.wattenmeer-nationalpark.de
www.nordsee-naturerlebnis.de
www.multimar-wattforum.de

-19.02.2006 Text: Nationalpark-Service, Fotos: Christensen, Hecker.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt