Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Artgerechte Nutztierhaltung

Berühmte Personen

Artgerechte Nutztierhaltung

Nutztiere waren und sind für den Menschen Nahrungs-
lieferanten. Sie müssen schnell, billig und massenhaft zu züchten sein. Massenbetriebe, Tiere auf engstem Raum, zu Hunderten gehalten, sorgen für eine maximale Produktion mit geringen Unkosten. Trotz Tierschutzgesetz und neuem Biobewusstsein werden tagtäglich Tausende von Schweinen, Kälbern und Hühnern in Intensivbetrieben misshandelt.

Doch gibt es auch noch Nutztiere, die in artgerechter Haltung ein schönes Leben führen können. Schweine spielen dort im Stroh, Kälber saugen ab einem gewissen Alter an der Kuh, Hühner scharren im Gras und Schafe weiden auf der Wiese.

Das ist kein Bild aus vergangenen Zeiten, sondern Alltag auf bäuerlichen Höfen, die sich dem NEULAND-
Programm des Deutschen Tierschutz-
bundes angeschlossen haben. Landwirte, die etwas für die Tiere tun wollen, brauchen Unterstützung. Daher wurde auf Initiative des Deutschen Tierschutzbundes 1988 der NEULAND-Verein für tiergerechte und umweltschonende Nutztierhaltung gegründet.

Für diejenigen, die nicht ganz auf Fleisch verzichten möchten, sind NEULAND-Produkte eine Alternative zu Fleisch aus der tierquälerischen Massentierhaltung. In vielen deutschen Gemeinden bekommt man Produkte aus artgerechter Haltung. Nicht alle diese Betriebe sind bereits dem NEULAND-Projekt angeschlossen. Aber sie betreiben artgerechte Nutztierhaltung. Bei Produkten aus eben solchen Haltungsarten kann man sich sicher sein, dass die Tiere ein schöneres Leben hatten. Zudem ist das Fleisch gesünder, als aus einer Massenzucht.

Immer wieder erklären Landwirte, die ihre Tiere natürlich halten, dass Krankheiten um einiges zurückgingen. Auch Verhaltensstörungen der Kühe oder Schweine sind kaum noch anzutreffen. Alles in allem also ein Beispiel, wie man artgerecht Nutztiere halten und dennoch als Landwirt daraus profitieren kann.

Artgerechte Haltung von Nutztieren kann man an folgenden Merkmalen erkennen:
Die Tiere...
- werden auf Stroh gehalten, das regelmäßig gewechselt wird,
- haben Tageslicht im Stall,
- können sich frei bewegen,
- haben Auslauf,
- erhalten keine Leistungsförderer,
- werden langsam gemästet,
- bekommen keine Tier- und Knochenmehle und
- werden schonend transportiert und geschlachtet.

Fleisch aus artgerechter Haltung erhältst du direkt ab Hof, auf Bauernmärkten, Wochenmärkten oder vereinzelt bei Metzgereien. Frage also beim Metzger oder Verkäufer nach der Herkunft des Fleisches oder kauf es direkt beim Bauern!

Artikel von Charlotte Stanek

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt