Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wozu dienten die Pechnasen auf einer Burg?

Berühmte Personen

Wozu dienten die Pechnasen auf einer Burg?

Die Pechnasen waren ein Teil der Verteidigungsanlage einer Burg. Wozu wurden sie benötigt? Jean-Michael aus dem österreichischen Innsbruck wüsste gern mehr zu diesem Thema.

Burgen waren vor allem dazu da, feindliche Angriffe abzuwehren und den Menschen auf der Burg einigermaßen Sicherheit zu bieten. Im Angriffsfall sollten sie sich gut verteidigen können. Auch die Pechnasen, die häufig als Kranz Teilstücke des Wehrganga ausmachten, dem so genannten Pechnasenkranz, dienten der Verteidigung.

Oben auf der Burgmauer, entlang der Mauerkrone, befand sich häufig ein Wehrgang, auf dem Bogenschützen und kleine Katapulte zum Einsatz kamen und Deckung fanden. Teile des Wehrgangs standen nach außen weiter vor als die Mauern darunter. Sie waren aus Stein und ragten ein ganzes Stück nach vorn. Im Boden dieser Pechnasen befanden sich Löcher. Durch diese konnten Steine auf die Angreifer geworfen, aber auch heißes Pech oder Öl, Ätzkalk oder Unrat durch die senkrechten Schächte nach unten gegossen werden.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt