Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie viele Indianerstämme gibt es?

Berühmte Personen

Wie viele Indianerstämme gibt es?

Katrin aus Montabaur würde gerne wissen, wie viele Indianerstämme es eigentlich gibt. Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Wir versuchen es mit Zahlen.

Als die Europäer nach Amerika kamen trafen sie auf die unterschiedlichsten Indianerstämme. Die genaue Zahl ist nicht sicher. Es können 250 und mehr gewesen sein.

Es ist schwieirg genaue Zahlen zu nennen, denn der Übergang von einem Stamm zum nächsten ist oft fließend. Also hat man die Zugehörigkeit nach den Sprachen aufgeteilt und Sprachgruppen gebildet. So gehören Navajo, Kutchin, Yellowknife, Cheyenne, Cree, Delaware, Ottawa, Mahican, Arapaho oder Naskapi alle in die Sprachfamilie der Algonkin. Wie viele Indianerstämme es in Nordamerika noch genau gibt, ist ebenfalls sehr schwieirg zu beantworten.

Man weiß, dass in Kanada heutzutage rund 780 000 Indianer und etwa 50 000 Inuit leben. Dazu kommen noch die rund 200 000 so genannten Métis. Das sind Kinder, deren Mutter normalerweise indianisch und der Vater europäisch ist.

Auch in Südamerika, wie zum Beispiel in Brasilien gibt es Indianer oder Indios. 250.000 Indios leben hier, die sich in etwa 200 Gruppen unterteilen lassen und etwa 180 verschiedene Sprachen sprechen.

Wie die Indianerstämme in ihrer Entwicklung verliefen und welche es heute noch gibt, könnt ihr auf einer wundervollen Indianerseite genauer nachlesen. Die Indianer-Seite wurde von Annett Zebrowski gemacht.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt