Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was sind die Regeln für höfisches Benehmen?

Berühmte Personen

Was sind die Regeln für höfisches Benehmen?

Es gibt überall auch Regeln, auch im Mittelalter. Vor allem an großen Höfen gab es ein ausgeklügeltes Regelwerk, wie man sich zu benehmen hat. Was waren das für Regeln? Jakob aus Innsbruck möchte gerne wissen, was es für höfische Regeln gab.

Diese höfischen Regeln galten vor allem an großen Höfen von Fürsten oder Königen. Nur eine kleine Schicht Ritter hatte das Privileg bei den Reichen und Mächtigen zu leben. Diese Ritter waren sozusagen "Vorzeige-Ritter". Sie sollten die Tugenden und Ideale der Ritter verkörpern.

Ihre Tugenden waren Mut, Frömmigkeit, Opferbereitschaft und Großmut. Und dann war da noch der Umgang mit Frauen. Ritter sollten sie respektvoll und zurückhaltend behandeln. Oft liebten sie Frauen, die sie eigentlich gar nicht bekommen konnten, weil die Damen ihres Herzens schon verheiratet waren. Diese Ritter liebten auch eigentlich mehr das Idealbild einer Frau, als die Frau selbst. Der Ritter diente ihr in jeder Weise, ohne sie besitzen zu wollen - darin lag die große Herausforderung. Der Lohn für seine Taten waren Aufmerksamkeit und Bewunderung.

Von dieser Art von Liebe handeln auch die Minne-Lieder, eine besondere Art von Musik und Gesang, die die Troubadoure zum Besten gaben. Es gibt auch viele Gedichte, die in dieser Zeit entstanden sind.

Wie man sich als Mann gegenüber einer Frau aber auch einem Höhergestellten oder auch als Frau gegenüber eines Mannes zu benehmen hat, all das war genau geregelt. Jeder Blick bekam dadurch auch eine besondere Bedeutung.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt