Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was ist ein Tribock?

Berühmte Personen

Was ist ein Tribock?

In der Zeit der Ritter gab es auch viele Werkzeuge, Waffen oder sonstige Gegenstände, deren Namen uns heute nicht mehr geläufig ist. "Tribock" gehört auch dazu. Was bedeutet es? Felix aus Murr möchte das gerne wissen.

Unter Tribock verstand man eine große Schleuder oder ein großes Katapult, also ein mittelalterliches Belagerungsgerät, mit dem man große Steiblöcke aus sicherer Entfernung auf feindliche Burgmauern schleudern konnte. Dadurch, dass man als angreifer mit einem Tribock aus sicherem Abstand und mit schwerer Munition kämpfen konnte, bekam er den Vorzug vor Rammen oder anderen Katapulten überlegen. Allerdings war er schwierig zu transportieren und man benötigte an die 40 Mann an einem Flaschenzug, um ihn zu ladent.

Den Tribock konnte man für einen Fußmarsch kompakt zusammenlegen. Vor der feindlichen Mauer wurde er dann einsatzbereit gemacht. Er war in kriegerischen Auseinandersetzungen üblich, bis er von Kanonen abgelöst wurde.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt