Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Und der Internationale Karlspreis 2002 geht an.......den EURO

Berühmte Personen

Und der Internationale Karlspreis 2002 geht an.......den EURO

Der Internationale Karlspreis zu Aachen gilt als einer der bedeutendsten europäischen Preise. Seit 1950 geht er an Persönlichkeiten und Institutionen, die sich um die Einigung Europas verdient gemacht haben. In diesem Jahr gewinnt ihn zum ersten Mal eine "Sache" - hinter der aber der Gedanke der wirtschaftlichen und kulturellen europäischen Zusammenarbeit steht: der uro.

Wer nimmt den Preis entgegen?

Da man dem Euro selbst kaum gratulieren kann, wird stellvertretend der Präsident der Europäischen Zentralbank Dr. Willem Frederik Duisenberg im Krönungssaal des Aachener Rathauses geehrt.

Warum bekommt der Euro eine so hohe Auszeichnung?

In der Urkunde steht: "...in Würdigung für die Förderung des vereinten Europas in politischer, wirtschaftlicher und geistig- kultureller Beziehung". Und in der Begründung des Karlspreisdirektoriums heißt es weiterhin: "Wie kein anderer Integrationsschritt zuvor wird die neue Währung, der EURO, die Identifikation mit Europa befördern. Der EURO leistet damit einen entscheidenden, epochemachenden Beitrag zum Zusammenwachsen der Völkerfamilie." Man glaube außerdem auch an eine friedensstiftende Wirkung, die vom Euro ausgehen soll. Die Jury hofft, dass die Menschen in Europa dank der gemeinsamen Währung noch weiter zusammenwachsen.

Vor allem sollen mit dem Euro aber auch all diejenigen geehrt werden, die trotz aller Widerstände eine gemeinsame europäische Währung gefördert und durchgesetzt haben.

Was bekommt der Preisträger?

Eine Urkunde und eine Medaille, die an einem Band in den Aachener Stadtfarben schwarz-gelb getragen wird. Außerdem einen Geldpreis von 5.000 - letztes Jahr waren es noch 5000 DM. Nach dem ausdrücklichen Willen der Stifter kann die Überreichung des Preises nur in Aachen erfolgen. Über seine Verleihung entscheidet auch heute noch ein unabhängiges Gremium angesehener Aachener Bürger.

Wer wurde schon geehrt:

2001: der ungarische Schriftsteller und Soziologe György Konrád.
2000: der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton.
1999: der britische Premierminister Tony Blair.
1997: der damalige Bundespräsident Roman Herzog.
1996: Königin Beatrix der Niederlande
1991: Präsident der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik Václav Havel
1988: Francois Mitterand und Helmut Kohl
1982: der spanische König Juan Carlos I.
1969:die Europäische Kommission.
1954:Konrad Adenauer.

Zufall: der Karlspreis wird 2002 am Europatag verliehen

Seit 1986 wird der 9. Mai als Europatag gefeiert. An diesem Tag vor 52 Jahren verkündete der damalige französische Außenminister Robert Schumann den Plan, Europa friedlich zu einigen. 1958 erhielt Schuman den Karlspreis, denn sein Plan gilt als Wegbereiter zur Europäischen Union.

-ab-08.05.02/Text und Foto

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt