Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Stimmt es, dass Cäsar von seinem eigenen Sohn erdolcht wurde?

Berühmte Personen

Stimmt es, dass Cäsar von seinem eigenen Sohn erdolcht wurde?

Gaius Julius Cäsar starb am 15. März 44 vor Christus durch die Hand von Attentätern - war sein eigener Sohn dabei? Diese Frage kommt aus Murr von Felix.

Wie seinen eigenen Sohn soll Cäsar Brutus geliebt haben. Allerdings heißt es, dass Brutus Vater ein Volkstribun gleichen Namens gewesen sein soll; seine Mutter hieß Servilia Caepionis. Sie war eine Geliebte Cäsars und nach einigen Quellen soll möglicherweise Cäsar Brutus´ wahrer Vater gewesen sein. (Allerdings war Cäsar bei Brutus´ Geburt erst 15 Jahre alt.)

Am Morgen des 15. März 44 vor Christus versammelte sich der Senat das wichtigste politische Gremium des römischen Reiches im Saal des Pompeiustheaters in Rom. Gaius Julius Cäsar, seit Kurzem Diktator, sprich oberster Herrscher des römischen Reiches, fühlte sich an diesem Tag nicht wohl. Seine Frau versuchte ihn zu überreden, die Versammlung abzusagen, da sie böse Vorahnungen plagten. Doch Cäsars Vertrauter Brutus überredete den Herrscher schließlich zur Teilnahme an der Sitzung.

Kaum hatte Cäsar im Senat Platz genommen, umstellte ihn eine Gruppe von Senatoren. Unerwartet zogen sie ihre Dolche und stachen zu. Auch Brutus, den Cäsar wie einen Sohn geliebt hatte, gehörte zum Kreis der Attentäter. Noch im Sterben rief Cäsar den berühmt gewordenen Satz Auch du, Brutus? und brach anschließend blutüberströmt zusammen.

Ob nun tatsächlich Brutus auch zugestochen hat oder nicht, dafür gibt es keine eindeutigen Quellen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt