Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Königin Silvia von Schweden wird 60!

Berühmte Personen

Königin Silvia von Schweden wird 60!

Ihr Leben klingt wie ein Märchen. Königin Silvia von Schweden wurde am 23. Dezember 1943 geboren. 1976 heiratete die bürgerliche Deutsche Schwedens Kronprinzen Carl XVI Gustaf. Mit ihrer ausgeglichenen, ruhigen Art gewann Silvia nicht nur die Herzen der Schweden. Mit viel Engagement bemüht sie sich um die Rechte der Kinder und benachteiligten Menschen auf der ganzen Welt.

Kindheit und Jugend

Silvia wurde am 23. Dezember 1943 in Heidelberg geboren. Sie ist die Tochter der Brasilianerin Alice de Toledo Sommerlath und dem deutschen Kaufmann Walther Sommerlath. Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren drei Brüdern Walther, Ralf und Jörg lebte sie zwischen 1947 und 1957 in der brasilianischen Stadt Sao Paulo, wo ihr Vater arbeitete. 1957 kehrte die Familie nach Deutschland zurück.

Ausbildung

Sehr sprachbegabt und immer interessiert an fremden Kulturen machte sie in Düsseldorf und München eine Ausbildung zur Fremdsprachendolmetscherin für Spanisch. Nach ihrem Abschluss war sie im argentinischen Konsulat in München beschäftigt. Neben fließend Spanisch, Schwedisch und Deutsch spricht die Königin auch Englisch, Französisch und Portugiesisch. Zudem erlernte sie die Taubstummensprache, um sich mit Gehörlosen oder hörgeschädigten Menschen besser verständigen zu können.

Die Olympischen Spiele 1972

1972 stand in Deutschland ein sportliches Großereignis auf dem Programm: Die Olympischen Sommerspiele in München. Silvia bildete für das Organisationskomitee Hostessen aus. 1973 wurde sie auch für die Winterspiele im österreichischen Innsbruck engagiert. Hostessen kümmern sich um Ehrengäste und deren Wünsche. Silvia übernahm den Posten der Chef-Hostesse.

Carl XVI Gustaf

Während der Sommerspiele 1972 lernte Silvia Sommerlath auch den schwedischen Kronprinzen Carl XVI Gustaf kennen, der 1973 zum König gekrönt wurde. Die beiden verstanden sich auf Anhieb. Doch es war nicht einfach bei all dem Medienrummel um Carl Gustaf eine normale Beziehung aufzubauen. Vieles musste heimlich passieren. Schließlich war Silvia eine bürgerliche Deutsche und Carl Gustaf König von Schweden. Doch die beiden setzten ihre Beziehung und ihre Liebe durch! Am 12. März 1976 wurde die baldige Vermählung der beiden bekannt gegeben und am 19. Juni 1976 gaben sie sich in der Kathedrale von Stockholm das Ja-Wort. Millionen von Zuschauern waren an den Bildschirmen bei der Traumhochzeit dabei.

Das schwedische Königspaar

König Carl Gustaf and Königin Silvia haben drei Kinder: Kronprinzessin Victoria, die am 14. Juli 1977 geboren wurde und Thronfolgerin sein wird. Es folgte Prinz Carl Philip, der am 13. Mai 1979 zur Welt kam und Madeleine, die am 10. Juni 1982 die Familie komplett machte. Das Königspaar ist sehr naturverbunden, liebt Sport wie Skifahren oder Segeln. Die Familie hat viele Tiere um sich und bei all den Repräsentationspflichten versuchte das Königspaar die eigenen Kinder, wie ganz normale Kinder aufzuziehen, ihnen gleichzeitig aber auch das Bewusstsein für ihre zukünftigen Pflichten mit auf den Weg zu geben.

Seit 1981 lebt die königliche Familie im Drottningholm Palast. Doch häufig ist das Königspaar auf Reisen durch Schweden oder andere Länder. Das Königspaar hat unglaublich viele repräsentative Verpflichtungen im In- und Ausland.

Silvias Aufgaben als Königin

Daneben besucht Königin Silvia auch allein viele Institutionen wie Kirchen, Krankenhäuser, Schulen oder Universitäten. Sie engagiert sich in 62 (!) Stiftungen von Bildungs-, wissenschaftlichen, medizinischen oder auch karitativen Organisationen. Das bedeutet neben zahllosen Terminen auch unglaublich viel Arbeit am Schreibtisch.

Hilfe für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Ihr besonderes Engagement gilt sozial benachteiligten Kindern. Seit der Gründung 1994 kämpft Königin Silvia als Präsidentin in der internationalen Mentor Stiftung gegen den Drogenmissbrauch und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen. Besonders am Herzen liegt ihr aber auch ihre World Childhood Foundation, das weltweite Kinderhilfswerk, das sie 1999 gründete.

Als Kind hatte Silvia ihre Schulferien auf einer Farm verbracht. Dort war es üblich, dass sie mit ihren Geschwistern die Kinder der Farmarbeiter unterrichteten, obgleich sie selbst ja noch Kinder waren. Diese Erinnerungen, so erzählte sie in einem Interview, haben sie ihr Leben lang nicht ruhen lassen und ein Resultat davon ist sicher diese Hilfsorganisation. Wichtig ist Königin Silvia, dass nur Projekte unterstützt werden, die wirklich sorgfältig ausgewählt wurden. So sollen Straßenkinder, sexuell missbrauchte Mädchen und Jungen sowie junge Mütter besonders geschützt werden. Childhood fördert Ausbildungsstätten und unterstützt den Kampf gegen Kinderhandel und Kinderpornographie. Allein im Jahr 2002 konnten insgesamt über 1,7 Millionen US Dollar weltweit in Projekte investiert werden.

Ob Königin Silvia Freizeit hat?

Königin ist ein 24 Stunden Job und selbst wenn Silvia ihren Hobbies nachgeht und ein Theaterstück, eine Oper oder ein Konzert besucht so bleibt sie doch immer Königin, wird von allen erkannt.

Die nötige Kraft für ihren aufreibenden Job tankt die Königin in ihrer Familie. Nach den vielen Reisen das ganze Jahr über verbringt sie die Sommerferien häufig im Solliden Palast auf der schwedischen Insel Öland. Dort gehen sie und ihr Mann reiten, schwimmen, segeln oder surfen und sie kümmert sich um den Garten und ihre Blumen.

Ihren 60. Geburtstag wird die Königin nach dem offiziellen Teil im Kreise ihrer Familie und Freunde verbringen. Wir wünschen der schwedischen Königin alles Gute, viel Gesundheit und Kraft für ihre vielen Aufgaben und dass die die Königinnenkrone nie drücken möge!

-ab-21.12.03 Text/ Foto: Cover Schneekluth Verlag KG.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt