Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

John Churchill, der erste Earl of Marlborough

Berühmte Personen

John Churchill, der erste Earl of Marlborough

Am 26.5.1650 wurde John Churchill geboren. Er war ein berühmter englischer Feldherr im Spanischen Erbfolgekrieg und der erste Herzog von Marlborough. Der Titel leitet sich vom Namen des Ortes Marlborough ab.

John Churchill stammte aus dem einfachen Landadel. 1665 nahm ihn der Herzog von York als Pagen bei sich auf. Der Herzog war der Bruder des Königs Karl II und folgte ihm später als Jakob II auf den Thron.

Karriere beim Militär

Mit dem Eintritt in die Garde begann im Jahre 1667 Churchills militärische Laufbahn. Durch seine guten Beziehungen zum Herzog startete er eine steile Karriere. 1672 wurde er im Alter von gerade mal 22 Jahren zum Captain befördert, zwei Jahre später war er bereits Oberst.

1677 heiratete er Sarah Jennings, eine enge Freundin der späteren Königin Anne.

Ein neuer König

Als König Karl II. 1685 starb, folgte ihm sein Bruder auf dem Thron nach und herrschte in England und Irland als Jakob II. und in Schottland als Jakob VII.

Nach dem Tod seines Vaters beanspruchte aber auch Karls unehelicher Sohn James Scott, Herzog von Monmouth, anstelle seines Onkels den Thron. Damit löste er die Monmouth Rebellion aus. Seine Truppen wurden aber 6. Juli 1685 bei dem Örtchen Sedgemoor blutig geschlagen.

Wegen seiner aktiven Rolle bei der Niederschlagung der Monmouth-Rebellion wurde John Churchill 1685 zum Generalmajor befördert.

Zwischen zwei Herren


Als katholischer König hatte es Jakob im protestantischen England nicht leicht. Viele seiner Untertanen misstrauten seiner Religionspolitik und warfen ihm vor, er wolle Britannien gewaltsam wieder zum Katholizisimus zurückführen. Dies führte zur so genannten Glorious Revolution, in der der König 1688 abgesetzt wurde. Ihm folgte seine protestantische Tochter Maria II. nach, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Wilhelm III von Oranien, regierte.

Churchill erklärte dem Königspaar seine Loyalität und Wilhelm erhob ihn zum Earl of Marlborough. Da Churchill weiterhin Kontakt zu seinem früheren Gönner, Jakob II. hielt, fiel er 1692 bei Wilhelm in Ungnade. Zeitweilig musste Churchill sich sogar im gefürchteten Tower von London aufhalten. Erst 1698 erlangte er seine Privilegien zurück.

Eine neue Königin


Maria II starb 1794. Bis zu seinem Tod im Jahre 1702 regierte Wilhelm III von Oranien alleine. Nach ihm wurde Prinzessin Anne Königin, die Freundin von Churchills Frau Sarah. Sie protegierte den Earl of Marlborough und schätzte ihn als militärischen Ratgeber. Zusammen mit dem Schatzmeister Sidney Godolphin übte das Ehepaar Churchill den größten Einfluss auf die Königin aus.

Der spätere britische Premierminister Winston Churchill prägte daher den Satz Sarah lenkte die Königin, Marlborough lenkte den Krieg und Godolphin das Parlament.

Am 1. Mai 1707 wurde Anne zur ersten Herrscherin über Großbritannien, nachdem England und Schottland sich zu einem Königreich vereinten.

Im spanischen Erbfolgekrieg


Königin Anne machte John Churchill zum Oberbefehlshaber der englischen Truppen im Spanischen Erbfolgekrieg von 1701 bis 1713. Während fast der gesamten Regierungszeit von Anne war England als Mitglied der Haager Großen Allianz in diesen Krieg verwickelt, in dem England an der Seite Hollands, Preußens, Hannovers und des Kaisers den Einfluss Frankreichs in Europa zu begrenzen versuchte.

1702 eroberte Churchills Truppe die damalige freie Reichsstadt Kaiserswerth (heute ein Stadtteil von Düsseldorf). Dieser Erfolg brachte ihm die Standeserhöhung zum Herzog ein.

1704 siegte er mit Prinz Eugen von Savoyen in der Schlacht von Höchstädt sowie 1706 bei Ramillies und 1709 bei Malplaquet über die Franzosen.

Die letzten Jahre

Im britischen Parlament gab es in dieser Zeit nur zwei Parteien: die Whigs und die konservativen Tories.
1710 gewannen die Tories die Parlamentswahlen. Aus diesem Grund musste Marlborough, der den Whigs angehörte, seine politischen Ämter aufgeben.

Nach der politischen Wende im Jahr 1714 erhielt er unter der Regierung König Georgs I. und der Whigs seine Ämter zurück.

Churchill starb 1722 in Cranbourn Lodge. Seine Frau Sarah lebte noch bis 1744.

Text: RR, Stand: 22. 5. 2010, Bilder: PD


Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt