Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Giganten der Eiszeit - Auge in Auge mit Mumien und Mammuts

Berühmte Personen

Giganten der Eiszeit - Auge in Auge mit Mumien und Mammuts

Auge in Auge mit Mammuts, Mumien und Säbelzahn-Katzen - die Ausstellung "Giganten der Eiszeit" in Garding schickt euch auf eine spannende Zeitreise in die Urzeit. Noch bis zum 31. Oktober.

Glück gehabt, wer im Sommer Urlaub an der Nordsee macht. Die größte Eiszeiten Schau Europas wird in Garding gezeigt, nur einen Katzensprung entfernt von den großen Urlaubsregionen wie Büsum und St. Peter Ording. Spannende und zugleich lehrrreiche Unterhaltung, wenn das Wetter gerade mal nicht für den Strandbesuch taugt.

 Tiere, Kunst und Höhenmalerei 

Zu den Ausstellungshöhepunkten gehören einige der größten ausgestorbenen Säugetierarten aller Zeiten. Gezeigt werden aber auch lebensecht gestaltete Neanderthaler, zahlreiche Waffen, Gebrauchsgegenstände und Kunstwerke. Allein das Thema Höhlenmnalerei wird auf einer Fläche von 20 Metern Länge präsentiert.  Dazu kommt das vier Meter hohe High-Tech-Modell eines eiszeitlichen Gletschers.



Mammut und 3D-Gletscher

Zu den Ausstellungshöhepunkten gehören einige der größten ausgestorbenen Säugetierarten aller Zeiten. Gezeigt werden aber auch lebensecht gestaltete Neanderthaler, zahlreiche Waffen, gebrauchsgegenstände und Kunstwerke. Allein das Thema Höhlenmnalerei wird auf einer Fläche von 20 Metern Länge präsentiert.  Dazu kommt das vier Meter hohe High-Tech-Modell eines eiszeitlichen Gletschers.





Was bedeutet Eiszeit?

Doch was bedeutet eigentlich Eiszeit? In den letzten 600 Millionen Jahren kam es in der Erde immer wieder im rythmischen Wechsel zum kalten und warmen Perioden. Während der letzten Eiszeit, die vor 2 Millionen Jahren begann und vor 10.000 Jahren endete, war Nordeuropa zum Teil von einer kilometerdicken Eisschickt bedeckt. Die riesigen Eismassen haben durch enormen Druck unseren Kontinent geformt und geprägt wie er heute ist, Berge und Täler, Ebenen und Seen geschaffen.

Im 3D-Modell wird sichtbar, was Eiszeit für die Entwicklung unseres Planeten bedeueete. Durch Projektion im computergesteuerten Mapping-Verfahren scheint das zu schmelzen und demonstriert damit auch eindrucksvoll das Ende der Eiszeit.

Die Neanderthaler: Weder wild noch primitiv









Wenn es um die Menschen der Eiszeit geht, dann gibt es die weitverbreitete Meinung, sie seien primitive, spärlich bekleidete Wilde gewesen. Dabei entwickelten die Eiszeitmenschen schon früh Waffen und Jagdstrategien. Funde beweisen, dass sie seit mindestens 300 000 Jahren, auch während der Kaltzeiten in Mitteleuropa gelebt haben und die extremen Herausforderungen der unwirtlichen Umwelt gemeistert haben.

Specials für Familien

Wer die beeindruckende Schau besuchen möchte: Für Kinder und Familie sind ab sofort allerlei Specials geplant: Ab sofort können Kids jeweils Mittwoch um 19 Uhr (nächster Termin: 13.7.) bei einer spannenden Taschenlampenführung in die Welt der Mammuts und Höhlenmaleri eintauchen. An das Wohl der Eltern ist ebenfalls gedacht. Sie können sich derweil ein Barbecue schmecken lassen.

Höhlenkunst und Schmuckdesign: Werdet selbst kreativ

Bei Works zu verschiedenen Themen können Kinder und Erwachsene nach Voranmeldung in die Welt der Neanderthaler eintauchen. Ob Amulette aus Stein. Felsenkunst oder Höhenmalerei hier ist Kreativität gefragt. Wer wissen möchte, wie sich die Urmenschen in einer dunklen Höhle orientierten, ist zum Bau einer Steinzeit-Höhenlampe eingeladen. Alle Infos unter der Hotline: 01803/678912 oder unter www.giganten-der-eiszeit.de.

Nic - 5.7.2010 / Fotos & Infos: www.giganten-der-eiszeit.de

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt