Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Gibt es die Via Appia heute noch?

Berühmte Personen

Gibt es die Via Appia heute noch?

Andreas aus dem österreichischen Judenburg möchte mehr zu dieser historischen Straße erfahren.

Die Via Appia war die wichtigste Fernstraße des Alten Rom. Sie verband Rom mit dem italienischen Süden.

Zensor Appius Claudius Caecus ließ sie im Jahr 312 v. Chr. bauen. Die Via Appia war die erste Straße, die nicht nach ihrer Funktion (wie "Salaria", die Salzstraße) oder ihrem Zielort benannt wurde, sondern nach ihrem Erbauer.

Die Via Appia führte zunächst von Rom über Benevent und Tarent nach Brindisi. Unter Kaiser Trajan wurde in den ersten Jahren des 2. Jahrhunderts von Benevent aus eine neue Strecke angelegt, die direkt nach Brindisi führte. Diese Strecke von von 365 römischen Meilen (etwa 540 Kilometer) konnte man in 12 Tagen zurückzulegen. Noch heute ist die Straße über die gesamte Distanz befahrbar.

Sklaven und Legionäre bauten die Straße in mühevoller Arbeit aus harten Basaltblöcken. Die ursprüngliche Konstruktion ist an einigen wenigen Stellen noch immer zu erkennen. An der Straße wurden bald zahlreiche Gräber und Tempel errichtet. So bekam sie auch den Beinamen "die Heilige Straße, "Via sacra".

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt