Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wie wurde das Kolosseum gebaut?

Berühmte Personen

Wie wurde das Kolosseum gebaut?

Falvium Amphiteatrum - so lautet der antike Name des monumentalen Amphitheaters in Rom. Wie wurde es erbaut? Das möchte Anna aus Berlin- Spandau wissen.

Für 50.000 Menschen bot das 48,5 Meter hohe Kolosseum bei Gladitaorenkämpfen, inszinierten Seeschlachten und Tierkämpfen Platz. Die Länge betrug 189 Meter, die breite 156m und der Umfang 527 Meter.

Damit alle Besucher ihre Plätze problemlos erreichten, gab es ein ausgeklügeltes System von Gängen und Treppen.

Der Außenbau bestand aus Travertinblöcken. Travertin ist ein poröser Kalkstein, der aus den Steinbrüchen bei Tivoli herangeschafft wurde. Die Blöcke maßen jeweils ca. zwei Kubikmeter und wogen fünf Tonnen. Sie wurden nicht durch Mörtel sondern Metallstifte zusammengehalten.
Es wurden in den circa 4 Jahren, die für den Rohbau benötigt wurden ungefähr 100.000 Kubikmeter Material benötigt. Dazu mussten ca fünfzigtausend Wagenladungen von den Steinbrüchen zur Baustelle gefahren werden. Der Innenbau war aus Ziegeln und Tuff.

Die unbekannten Baumeister ließen vier Geschosse übereinander bauen und verwendeten dabei drei unterschiedliche Stilarten, wie sie von den Griechen bekannt waren. Im unteren Stockwerk waren Kapitäle dorischer Ordnung, das ist die älteste und einfachste Säulenform. Im zweiten ionischer Ordnung, das sind Säulen mit spiralförmigen Dekorationen, den Voluten, bandartigen, regelmäßigen Verzierungen am oberen Rand. Das dritte und vierte Stockwerk wurde mit korinthischen Pilastern geschmückt. Die korintische Säule ist die am reichsten verzierte. Große gezahnte Blätter verschönern diese Säulen. Als Vorbild dienten den römischen Architekten griechische Theaterbauten.

Kaiser Vespian, der von 69-79 regierte, begann den Riesenbau des Kolosseums. Es wurde im Jahre 80 n. Chr. von seinem Sohn Titus mit prunkvollen Eröffnungsfeiern eingeweiht. Vollenden ließ den Bau dann sein Bruder und Nachfolger Domitian. Ursprünglich war das Bauwerk auch mit zahlreichen Marmorstatuen geschmückt.

217 nach Christus wurde der Bau durch einen großen Brand beschädigt. Die letzten überlieferten Spiele fanden dort im Jahr 523 nach Christus statt. Im Jahre 1000 richtete das Rittergeschlecht Frangipani darin eine Burg ein. Einige Erdbeben beschleunigten den Verfall des Gebäudes, schließlcih wurde es auch als Steinbruch für Häuser und öffentliche Gebäude missbraucht. Immer wieder diente das Kolosseum verschiedenen Zwecken: Stierkämpfen, religiösen Feiern oder Mysterienspiele.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt