Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Wer war Gaius Julius Cäsar?

Berühmte Personen

Wer war Gaius Julius Cäsar?

Gaius Julius Cäsar ist nicht nur als lorbeerbekänzter Feldherr aus "Asterix" bekannt. Hier erfahrt ihr mehr über einen der mächtigsten Männer des alten Rom. Einer der berühmtesten Herrscher Roms war Gaius Julius Cäsar. Sein Leben war geprägt vom unbedingten Willen zur Macht.

Er wurde als einziger Sohn einer Adelsfamilie 100 vor Christus in Rom geboren. Er soll ein guter Redner und sehr intelligent gewesen sein und sehr ehrgeizig. Schon als Jugendlicher wollte er Politiker werden und er verwirklichte seinen Traum. So machte er die in der römischen Republik übliche Ämterlaufbahn durch.

Seine Familie war zwar angesehen, jedoch verglichen mit anderen Patriziern weder mächtig noch besonders reich. Um sich beim Volk beliebt zu machen gab er riesige Geldsummen aus. Er ließ die sehr beliebten Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe stattfinden. Auf diese Weise kam er auch an wichtige Ehrenämter.

Als Feldherr eroberte er mit seinen Truppen Gallien, Teile des heutigen Frankreichs und Belgiens. Danach zog er im Triumphzug in Rom ein und wurde mächtigster Mann Roms.

Allerdings machte er einen Fehler: er nannte sich Diktator auf Lebenszeit das bedeutete, dass er allein und ohne Zustimmung des Senats herrschen wollte. Das wollten einige Senatoren verhindern. Sie planten eine Verschwörung und beschlossen ihn umzubringen.

Am Morgen des 15. März im Jahr 44 v. Chr. versammelte sich der Senat das wichtigste politische Gremium des römischen Reiches im Saal des Pompeiustheaters in Rom. Gaius Julius Cäsar, seit Kurzem Diktator, sprich oberster Herrscher des römischen Reiches, fühlte sich an diesem Tag nicht wohl. Seine Frau versuchte ihn zu überreden, die Versammlung abzusagen, da sie böse Vorahnungen plagten. Doch Cäsars Vertrauter Brutus überredete den Herrscher schließlich zur Teilnahme an der Sitzung.

Kaum hatte Cäsar im Senat Platz genommen, umstellte ihn eine Gruppe von Senatoren. Unerwartet zogen sie ihre Dolche und stachen zu. Auch Brutus, den Cäsar wie einen Sohn geliebt hatte, gehörte zum Kreis der Attentäter. Noch im Sterben rief Cäsar den berühmt gewordenen Satz Auch du, Brutus? und brach anschließend blutüberströmt zusammen.

Mehr erfährst du auch in unserer WAS IST WAS-TV Folge: Das Alte Rom.

Text: -jj-/aktual.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt