Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Welche Auseinandersetzung war zwischen Romulus und Remus?

Berühmte Personen

Welche Auseinandersetzung war zwischen Romulus und Remus?

Romulus und Remus - die zwei Namen fallen oft im Zusammenhang mit dem alten Rom. Wer waren die beiden und warum wurden sie so berühmt? Melanie aus Düsseldorf möchte wissen, was zwischen den beiden passierte.

Der Sage nach wurde Rom von Romulus gegründet.

Romulus war ein Enkel des Königs Numitor. Dieser wurde von seinem Bruder Amulius betrogen. Der entriss ihm den Thron und verstieß seine Tochter Rea Silva. Diese bekam aber Zwillinge vom Kriegsgott Mars: Romulus und Remus.

Damit die beiden keine Ansprüche auf den Thron stellen konnten, ließ Amulius die Zwillinge verschwinden: Er ließ die beiden Säuglinge im übertretenden Fluss Tiber aussetzen. Als das Wasser des Flusses zurückging, blieb die Wanne mit den Kindern im Gebüsch hängen. Die zwei Jungen schrien so laut, dass eine Wölfin sie fand und die zwei rettete. Sie trug die beiden in ihre Höhle und säugte sie.

Hirten bemerkten dies und holten die Jungen aus dem Bau. Schließlich brachten sie die Knaben zu Faustulus, dem Schweinehirten des Königs, und dessen Frau nahm sich der Kleinen an und zog sie auf. So wuchsen Romulus und Remus heran.

Wegen eines Streits mit den Hirten wurden die Zwillinge ihrem Großvater Numitor vorgeführt. Nachdem er ihre Geschichte erfahren hatte, erkannte er, dass die beiden seine Enkel waren. Romulus und Remus erfuhren von ihrem Großvater, wie Amulius ihn betrogen hatte, wie er die Säuglinge verstoßen und wie brutal er zu ihrer Mutter gewesen war. Daraufhin stürmten die zwei den Palast, töteten Amulius und setzten ihren Großvater wieder auf den Thron.

Zum Dank erhielten sie die Erlaubnis, an der Stelle, an der sie ausgesetzt worden waren, eine Stadt zu gründen. Als sie aber die Götter durch Vogelflug entscheiden lassen wollten, wer die neue Stadt regieren sollte, stritten sie sich. Romulus gewann zwar, aber Remus fühlte sich betrogen und sah seinem Bruder zornig zu, als der die heilige Furche zog, die den Umkreis der Siedlung bestimmte. Romulus begann notdürftig Mauern und Graben anzulegen. Als Remus spöttelnd über die noch niedrige Mauer in das Innere der Anlage sprang, fühlte sich Romulus tief beleidigt, denn jede Mauer einer Stadt galt als heilig. Im Zorn erschlug Romulus seinen Bruder.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt