Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Was war das Hypokaustum?

Berühmte Personen

Was war das Hypokaustum?

Hypokaustum ist ein Wort, das man vielleicht von den Römern kennt, das aber auch heute noch verwendet wird und zwar im Zusammenhang mit Heizungen. Die Frage nach diesem Begriff kommt von Sarah aus Ernstthal.

Das Wort Hypokaustum kommt aus dem Griechischen, von "hypokauston" und bedeutet soviel wie " von unten heizen". Hypokaustum war also eine spezielle Fußbodenheizung.

Im alten Griechenland und Rom traf man diese Fußbodenheizung besonders in Bädern, aber auch in anderen Gebäuden an. Der Fußboden ruhte auf kleinen Ziegelpfeilern. Zwischen ihnen zirkulierte heiße Luft. Durch hohle Wandziegel konnte sie nach oben abziehen.

Auf einem Estrich standen in regelmäßigen Abständen aus Ziegeln gemauerte kleine Pfeiler, die den eigentlichen Fußboden trugen. Dieser bestand aus mehreren Schichten Estrich auf Ziegelplatten. Meist wurde dieser Boden mit Mosaiken prächtig ausgestattet.

Um Wärme zu gewinnen, standen an den Seiten so genannte Praefurnia, Voröfen. In ihnen wurde Holz verbrannt. Die Wärme wurde von den Öfen durch kanalartige Röhren unter den Fußboden geleitet.

Der störende Rauch zog durch kaminartige Schächte aus Hohlziegeln durch die Wände ins Freie. Die Kamine lagen ein Stück unterhalb der Dächer.

Nach antiken Berichten war der Fußboden oft so warm, dass er nur mit Holzschuhen zu begehen war.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt