Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Rita Süssmuth - eine deutsche Politikerin

Berühmte Personen

Rita Süssmuth - eine deutsche Politikerin

Geboren wird Rita Süssmuth am 17. Februar 1937 in Wuppertal. Ihr Mädchenname lautet Kickurth. Nach dem Abitur 1956 studiert sie Romanistik und Geschichte in Tübingen, Münster und Paris.

Die Hochschullaufbahn

Anschließend arbeitet sie als wissenschaftliche Assistentin an den Hochschulen Stuttgart und Osnabrück.

Rita Süssmuth ist ehrgeizig und will sich weiter bilden. Deshalb promoviert sie 1964 im Bereich der Erziehungswissenschaften. Jetzt darf sie sich Dr. phil. nennen.

Im gleichen Jahr heiratet sie auch den Historiker Dr. Hans Süssmuth, sie bekommen eine Tochter.

1969 wird sie Professorin für International vergleichende Erziehungswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum.

Die Politik ruft

Ihre politische Karriere beginnt 1971 als sie Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit wird. Erst nach ihrem Eintritt in die CDU, das war 1981, startet sie richtig durch.

Vom Minister zum Präsident

Von 1985 bis 1988 war die Professorin Bundesministerin für Familie, Jugend und Gesundheit und von 1988 bis 1998 Bundestagspräsidentin.

Eine Frau mit Prinzipien

Schwerpunkt ihrer politischen Arbeit war die Liberalisierung der Frauen- und Familienpolitik. So setzte sie sich gegen die geplante Verschärfung des Abtreibungsparagrafen 218 ein. Sie forderte auch die bessere Vereinbarkeit von Familie mit anderen Lebensbereichen für beide Partner.

Mit ihren Ideen stieß Süssmuth in ihrer Partei häufig auf Widerspruch. Ihr Verhältnis zum damaligen Bundeskanzler Kohl war in den letzten Jahren seiner Regierungszeit äußerst gespannt.

Im Kreuzfeuer der Kritik

1996 erlebt Rita Süssmuth ihr sicher schwierigstes Jahr. Ihr wird vorgeworfen, sie habe die Flugbereitschaft der Bundeswehr zu privaten Besuchen bei ihrer Tochter in Zürich genutzt. Es wird ein Prüfungsbericht angefordert. Das Ergebnis: Der Ältestenrat des Bundestages entlastet Süssmuth einstimmig. Trotzdem ist ihr guter Ruf angeknackst.

Ein Leben außerhalb der Politik

Obwohl Rita Süssmuth mit ihrer Arbeit als Abgeordnete im Bundestag alle Hände voll zu tun hat, engagiert sie sich noch in vielen anderen Bereichen.

Sie ist Vizepräsidentin des Familienbundes der Deutschen Katholiken, Präsidentin des Deutschen Volkshochschulverbandes, und in der Beratungskommission zur Jugend- und Familienpolitik der Bundesregierung.

Ihre sozialen Aktivitäten reichen von der Arbeit für die Deutsche AIDS-Stiftung bis hin zum Vorsitz der deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Daneben veröffentlicht Rita Süssmuth eigene Bücher, u.a. AIDS.Wege aus der Angst und Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Meine Erfahrungen in der Politik.

Mehr über die deutsche Geschichte erfahrt ihr im WAS IST WAS Band 126 Deutschland.



-sw- 8.2.02 Foto: Rita Süssmuth

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt