Archiv

In unserem Archiv findest du die beliebtesten Texte und Kinderfragen aus 15 Jahren wasistwas.de. Klick rein in deine Lieblingsthemen!

Das Grab des Pharao Tutanchamun

Berühmte Personen

Das Grab des Pharao Tutanchamun

Alle Pharaonen Gräber wurden ausgeraubt oder verwüstet. Das einzige Pharaonengrab, das nicht von Räubern geplündert worden war, war das Grab des Tutanchamun, das lange Zeit als verschollen galt. Anfang des 20. Jahrhunderts setzte sich der junge Engländer Howard Carter das Ziel, dieses Grab zu finden. Und er schaffte es.

Carter war Kunstmaler und lebte in Ägypten. Er begleitete berühmte Archäologen zu ihren Ausgrabungen. Bei vielen Expeditionen ist er dabei und zeichnet die gefundenen Gegenstände. Er lernt dabei so viel, dass er bald selbst ein Experte wird.

1914 beginnt Carter mit seiner eigenen Arbeit in Ägypten. Er ist überzeugt, das Grab des Tutanchamun zu finden. Im Tal der Könige sucht er nach der Grabstätte mit der Mumie des Pharaos.

Über Tutanchamun wissen Forscher nur, dass er noch ein Kind war, als er den Thron bestieg. Mit neun Jahren wurde er König. Von ihm sind keine besonderen Taten bekannt und er ist kein besonders bedeutender Herrscher. 1323 vor Christus ist seine Herrschaft zu Ende. Wie andere ägyptische Herrscher wurde er mumifiziert und begraben.


Im November 1922 ist Carter wieder im Tal der Könige unterwegs. Seit sieben Jahren sucht Carter nun schon das sagenhafte Grab des Pharaos. Carter ist kurz davor aufzugeben. Er unternimmt einen letzten Versuch und gräbt an einer neuen Stelle. Plötzlich stößt sein Team auf einen harten Stein, es ist eine Treppenstufe. Sie graben eine Stufe nach der anderen aus. Bis sie plötzlich auf eine Wand treffen eine Tür mit dem Siegel des Tutanchamun!

Gemeinsam mit seinem Freund und Geldgeber Lord Canarvon untersuchte Carter das Grab. Sie stoßen auf eine weitere Tür, in die sie vorsichtig ein Loch schlagen. Im Schein einer Kerze entdecken sie die Kammer, an den Wänden ägyptische Zeichnungen. Die Kammer ist gefüllt mit kostbaren Figuren, mit Tierstatuen und Gold. Voll mit Grabbeigaben, die dem toten Pharao das ewige Leben sichern sollen. Doch den Sarg der Mumie fehlt zunächst.

Carter gräbt also weiter. Nach langem Suchen findet er den Sarkophag des Tutanchamun. Carter öffnet den Sargdeckel. Es kommt ein weiterer zum Vorschein und noch einer. Der dritte Sarg ist aus purem Gold. Darin befindet sich die Totenmaske des jungen Tutanchamun die 11 Kilogramm schwer ist und aus purem Gold.

Vierzig Jahre nach Carters Fund wurde die Leiche Tutanchamuns von Forschern mit einem Röntgengerät untersucht. Sie fanden heraus, dass der Pharao im Alter von 19 oder 20 Jahren gestorben war. Außerdem entdeckten die Wissenschaftler eine Art Bluterguss am Kopf und ein abgesplittertes Knochenstückchen in seinem Schädel. Diese Funde geben viele Geheimnisse auf. Ist der König ermordet worden? Man weiß es bis heute nicht.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt